Schwangerschaft, Schwangerschaftsverlauf

Was passiert in SSW 10? – Live-Bericht, Symptome & Tipps

Was passiert in SSW 10? - Live-Bericht, Symptome & Tipps

Nach der 10. Schwangerschaftswoche (SSW 10) ist die Embryonalzeit vorbei. Jetzt nennt man das kleine Wesen in Deinem Bauch Fötus. Einen Unterschied macht das aber nicht wirklich, es ist und bleibt das Baby in Deinem Bauch.

10 Wochen schwanger? Willkommen in der 10. Schwangerschaftswoche!

Fühlst Du Dich zur Zeit leicht reizbar und dauernd müde? Keine Sorge, das ist ganz normal für die zehnte Schwangerschaftswoche. Das sind die Hormone. Die gute Nachricht: Es wird bald besser.

Denn etwa um die 11. Schwangerschaftswoche erreicht das Level des Schwangerschaftshormons hcG seinen Höhepunkt und sinkt dann langsam wieder ab. Viele unangenehme Symptome verschwinden dann.

In der 10. Schwangerschaftswoche hast Du die für viele Frauen unangenehme Zeit des ersten Trimesters fast geschafft!

Dein Körper in SSW 10

Dein Körper arbeitet, wie immer in der Schwangerschaft, auf Hochtouren. Sieh es ihm also nach, wenn Du abends viel früher als sonst todmüde ins Bett fällst. Das ist kein Zeichen von Schwäche, sondern Dein Körper braucht diese Ruhe jetzt.

In der 10. Schwangerschaftswoche bemerken viele Frauen Veränderungen an ihren Brüsten. Nicht nur sind diese in den letzten Wochen stark gewachsen, auch die Brustwarzen sehen verändert aus. Bei manchen Schwangeren werden die Brustwarzen dunkler und manchmal auch größer. Um die Brustwarze herum sind jetzt deutlich die Montgomery-Drüsen, das sind leichte Erhöhungen, zu sehen. Auch die Venen, die Dein Brustgewebe durchlaufen, kannst Du in dieser Woche deutlich sehen. Das liegt unter anderem daran, dass sich Dein Blutvolumen erhöht hat.



Dein Baby in der 10. SSW

Vom Kopf bis zum Steiß (Scheitel-Steiß-Länge, kurz SSL) ist Dein Baby jetzt etwa 25mm lang. Das ist schon eine beachtliche Größe, wenn man bedenkt, dass es vor acht Wochen nur ein einzelne Zelle war.

Dein Baby hat nun Knöchel und Handgelenke, Finger und Zehen bestehen in Ansätzen. Die 20 kleinen Milchzahn-Anlagen bilden sich im Kiefer und der Embryo kann bereits kleine Mengen Fruchtwasser schlucken. Gerade entwickeln sich die Nervenzellen sehr intensiv.

Insgesamt sieht Dein Baby jetzt schon sehr menschlich aus.

Wenn Du jetzt aber vor dem Spiegel stehst und überlegst, ob Dein Bauch schon schwanger aussieht, dann liegt das aber nicht an der Größe des Embryos. Wahrscheinlich hast Du einfach viel Luft im Bauch oder das Gewebe ist angeschwollen von all den Veränderungen, die in Deinem Bauchraum vor sich gehen. Dein Uterus wächst, die Mutterbänder dehnen sich, alles wird besser als sonst durchblutet.

Auch das Fruchtwasser ist für den Babybauch noch nicht wirklich verantwortlich, in der 10. Schwangerschaftswoche hast Du gerade mal 100 ml davon. Bis zum Ende der Schwangerschaft werden es 1000 ml sein.

Dein Baby braucht das Fruchtwasser nicht nur, um sich darin bewegen zu können, es wird auch davon gewärmt und vor Stößen geschützt. Außerdem dient das Fruchtwasser als Nahrungsquelle, auch wenn die Plazenta nun schon recht gut arbeitet.

Zwillinge in SSW 10

Auch Zwillings- oder Mehrlingsbabys sind jetzt in etwa 2,5 cm lang und entwickeln sich in derselben Geschwindigkeit, wie Einlingsbabys. Allerdings ist Dein hcG-Wert bei Zwillingen viel höher und es kann sein, dass Du auch in dieser Woche noch von starken Schwangerschaftssymptomen geplagt wirst.


Aktuelle Symptome in der 10. SSW

Bis zur 11. Schwangerschaftswoche steigt der hcG-Wert in Deinem Körper weiter an. Danach sinkt er langsam wieder und die frühen Schwangerschaftssymptome hören meistens auf. Bis dahin kannst Du aber weiterhin mit folgenden Beschwerden rechnen:

  • Ziehen und leichte Krämpfe im Unterleib
  • Müdigkeit und Erschöpfung
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Heißhunger und Essensabneigungen
  • überempfindliches Geruchsorgan
  • schmerzende, spannende oder drückende Brüste
  • empfindliche Brustwarzen
  • Juckreiz an Haut, insbesondere Brüsten
  • häufiger Harndrang
  • Blähungen, Druckgefühl im Bauch
  • Verstopfung
  • Stimmungsschwankungen und allgemeine Unlust
  • erhöhter Blutdruck
  • Schwindel und Kreislaufprobleme
  • Hautunreinheiten und Pickel
  • Veränderte Hautpigmentierung

Was Du in der zehnten Schwangerschaftswoche machen kannst, um Dich besser zu fühlen…

Wenn Dein Eisenwert zu niedrig ist, kann es sein, dass Du noch stärker als nötig unter Schwindel und Müdigkeit leidest. Wenn der Hämoglobinwert unter 11 g/dl fällt, solltest Du zusätzliche Eisenpräparate einnehmen. Aber keine Sorge, Dein Arzt kann Dich bei der nächsten Vorsorgeuntersuchung dazu beraten.

Vor allem in der Zeit des hormonellen Auf und Abs, das Du aktuell erlebst, ist Unterstützung wichtig. Vielleicht brauchst Du häufiger als sonst die Schulter Deines Partners zum anlehnen oder Dir ist einfach nur nach weinen zumute? Dann sprich darüber, Du wirst sicherlich auf Verständnis stoßen.

Wenn Deine Hosen am Bund unbequem werden, scheue Dich nicht, erste Umstandsjeans zu kaufen oder zumindest Hosen mit Gummizug. Du musst niemandem etwas beweisen.

Geh lieber in SSW 10 zum Arzt, wenn…

Wenn die Schwangerschaftsübelkeit so stark ist, dass Du wirklich nichts bei Dir behalten kannst, auch keine Flüssigkeiten, dann solltest Du unbedingt zum Arzt. Es könnte sein, dass Du unter Hyperemesis Gravidarum leidest. Bei Zwillingsschwangerschaften kommt das häufiger vor.

Vermehrter Ausfluss ist während der ganzen Schwangerschaft normal, auch in der 10. SSW. Dieser erhält das saure Milieu in Deiner Vagina und schützt so vor Infektionen. Wenn Du allerdings ungewöhnlichen Ausfluss hast, was die Farbe oder den Geruch angeht, sprich mit Deinem Arzt. Er wird einen Abstrich machen und Dir im Falle einer Pilz- oder Bakterieninfektion ein entsprechendes Medikament verschreiben.

Auch über starken Schwindel und Müdigkeit / Erschöpfung solltest Du mit Deinem Arzt sprechen. Er wird Deinen Eisenwert überprüfen.

Live-Bericht: Meine Schwangerschaftssymptome in SSW  10

So war die Schwangerschaftswoche 10 in meiner ersten Schwangerschaft

Überrascht stellte ich fest, dass ich in dieser Woche zum ersten Mal seit langem wieder an etwas anderes denken konnte, als an die Übelkeit. Der Moment war kurz – aber immerhin ein Lichtblick.

So ist die 10. SSW in meiner aktuellen Schwangerschaft

In der zehnten Schwangerschaftswoche sind jetzt viele der Symptome etwas besser geworden. Die Übelkeit ist nicht mehr ganz so allumfassend und auch mein Kreislauf scheint sich langsam an die neue Situation zu gewöhnen.


Auf Pinterest merken: 

Was passiert in SSW 10? - Live-Bericht, Symptome & Tipps

Bildquelle: fotolia.com – @Sondem

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate Links (Werbelinks). Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und es entstehen für dich keine Nachteile.




Vorheriger BeitragNächster Beitrag
Hi, ich bin Hanna (32), Mutter eines kleinen Jungen und Ehefrau. Seit meiner Schwangerschaft habe ich mir viel Wissen über Schwangerschaft, Muttersein, Familie und Erziehung angeeignet. Dieses Wissen teile ich gern umsonst. Aktuell reise ich mit meiner Familie durch die Welt und führe ein Leben als "Digitale Mom".Hier erfährst Du mehr über mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.