Schwangerschaft

Schwangerschaftsfrühtest: Ab wann zeigt der Frühtest verlässliche Ergebnisse?




Viele Frauen kommen erst mit Ausbleiben der Monatsblutung auf den Gedanken, möglicherweise schwanger zu sein. In manchen Situationen kommt der Verdacht oder Wunsch aber auch schon früher, also einige Tage nach dem Eisprung, auf. Für diesen Fall gibt es spezielle Schwangerschaftsfrühtests, die auch schon vor Fälligkeit der Periode eine Schwangerschaft anzeigen. Wie ein Schwangerschaftsfrühtest funktioniert und wie zuverlässig er eine Schwangerschaft anzeigt, erklärt dieser kurze Artikel.

Wie funktioniert ein Schwangerschaftsfrühtest?

Ein Schwangerschaftsfrühtest oder auch Pre-Test funktioniert auf dieselbe Weise wie ein normaler Schwangerschafts-Schnelltest: Er misst die Konzentration des Schwangerschaftshormons hCG anhand des Urins einer Frau. Dieses Hormon wird schon wenige Tage nach der Befruchtung der Eizelle gebildet und kann als ß-hCG im Urin nachgewiesen werden.

Was ist der Unterschied zwischen einem normalen Schwangerschaftstest und einem Schwangerschaftsfrühtest?

Der Unterschied zwischen einem herkömmlichen Urin-Schnelltest und einem Frühschwangerschaftstest liegt einzig in der Sensibilität des Teststreifens. Das heißt, ein Frühtest zeigt schon geringere Konzentrationen hCG im Blut an und kann eine Schwangerschaft deshalb auch schon früher anzeigen.

Lies in diesem Artikel, was genau in Deinem Körper in der Frühschwangerschaft passiert und ab wann du merkst, dass Du schwanger bist. 

Ob es sich wirklich um einen Frühschwangerschaftstest handelt, erkennst Du an der Verpackung oder Packungsbeilage.

Wichtig
Normale Schnelltests zeigen eine Schwangerschaft “ab fälliger Periode” an, Schwangerschaftsfrühtests z.B. “4 Tage vor Periode”.

TIPP: Je niedriger die Zahl bei der “Empfindlichkeit” (mIU/ml) des Tests, umso früher zeigt er eine Schwangerschaft an. Ein Frühschwangerschaftstest hat eine Empfindlichkeit von weniger als 25 mIU/ml. Manche Hersteller bezeichnen ihre Schwangerschaftstests als “Frühtest”, obwohl sie erst ab dem Tag der fälligen Periode zuverlässig funktionieren.

Wie benutze ich einen Schwangerschaftsfrühtest richtig?

Wichtig bei einem Frühtest ist, dass Du tatsächlich den Mittelstrahl des Morgenurin benutzt, denn darin ist die hCG-Konzentration am höchsten. Das bedeutet, dass Du den Test machen musst, wenn Du das erste Mal am Tag wasserlassen musst. Mittelstrahl bedeutet, dass Du vorher schon etwas Urin ablässt, dann ein wenig Urin in einem Becher auffängst, und den Rest wieder in die Toilette lässt.

Ich empfehle Dir
Geratherm early detect, Schwangerschafts-Frühtest, 1er Pack (1 x Stück)
Geratherm early detect, Schwangerschafts-Frühtest, 1er Pack (1 x Stück)*
von Geratherm
  • Bereits 4 Tage vor Fälligkeit der Periode anwendbar
  • Sicher - über 99 % zuverlässig
  • Leicht ablesbares Ergebnis
 Preis: € 4,72 Zum Produkt*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
* Zuletzt aktualisiert am 20. Mai 2018 um 10:34 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Bei der Verlinkung handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du über einen solchen Link ein Produkt bestellst, bekommen wir dafür eine Provision vom Verkäufer. Für dich entstehen selbstverständlich keine zusätzlichen Kosten. Deshalb markieren wir dieses Produkt als WERBUNG / ANZEIGE.

So benutzt Du denr Schwangerschaftsfrühtest richtig:

  1. Fange etwas Mittelstrahl vom Morgenurin in einem sauberen Becher oder anderem Behälter auf.
  2. Halte den Teststreifen des Schwangerschaftsfrühtests in den Urin. Beachte dabei genau die Packungsbeilage, was Länge und Tiefe des Eintauchens angeht.
  3. Lege den Test auf eine flache Oberfläche und warte.
  4. Wenn sich jeweils ein oder zwei Striche ausbilden, kannst Du das Ergebnis ablesen.

Wie zuverlässig ist ein Frühschwangerschaftstest?

Die Fehlerquote bei einem Schwangerschaftsfrühtest ist höher als bei einem Test, den Du erst nach Ausbleiben der Regelblutung durchführst. In den ersten Tagen nach der Befruchtung wird das Schwangerschaftshormon noch nicht so zuverlässig gebildet wie einige Tage später. Einige Stunden können da schon einen Unterschied machen. Absolut zuverlässig ausschließen kann man eine Schwangerschaft mit diesem Test also nicht. Deshalb solltest Du auch auf weitere Anzeichen für eine frühe Schwangerschaft achten.

Erfahre jetzt, wann der beste Zeitpunkt für einen Schwangerschaftstest ist.

Allerdings kann man, z.B. bei Kinderwunsch, relativ früh möglicherweise ein positives Testergebnis nachweisen. Wenn der Test “schwanger” anzeigt, kannst Du Dich darauf in der Regel auch verlassen. Es gibt nur sehr seltene Ausnahmefälle, z.B. eine Krebserkrankung, in der der Körper das Schwangerschaftshormon produziert, ohne dass eine Schwangerschaft vorliegt.

Wenn der Frühtest negativ war, Du aber Deine Tage nicht bekommst, solltest Du am besten einen zweiten Test machen.

Ein Frühschwangerschaftstest ist häufig auch teurer als ein normaler Schwangerschaftstest. Du benötigst ihn nur, wenn Deine Regel noch nicht überfällig ist, danach kannst Du jeden herkömmlichen Test benutzen.

Die wichtigsten Fakten zum Schwangerschafstfrühtest

Bester Zeitpunkt je später, desto zuverlässiger
Frühester Zeitpunkt ab 4 Tage vor der Regelblutung
Tageszeit morgens (Morgenurin), Mittelstrahl
Anwendung genau nach Packungsbeilage vorgehen
Kosten ab 5 €
Wo kaufen Internet, Drogerie, Apotheke

Was mache ich, wenn der Schwangerschaftsfrühtest positiv ist?

Egal welcher Test, wenn er positiv ist, solltest Du einen Gynäkologen aufsuchen. Dieser wiederholt den Test und kann im Zweifel auch einen Bluttest anordnen. Im Blut ist das HcG in Reinform und noch früher als im Urin nachweisbar.

Vor der 6. SSW ist auf dem Ultraschall nur die Fruchthöhle zu erkennen, der Fötus als kleiner Punkt mit Dottersack erst ab der 6. SSW. Irgendwann danach beginnt auch das kleine Herzchen zu schlagen, wenn alles gut geht.

In jedem Fall aber kann der Arzt im Folgenden eine Eileiter oder Bauchhöhlenschwangerschaft ausschließen, die für Dich als Mutter lebensgefährlich sein kann. Außerdem hast Du dann Gewissheit und kannst das weitere Vorgehen bei einer Schwangerschaft planen und besprechen.

Werbung




Vorheriger BeitragNächster Beitrag
Hi, ich bin Hanna (32), Mutter eines kleinen Jungen und Ehefrau. Seit meiner Schwangerschaft habe ich mir viel Wissen über Schwangerschaft, Muttersein, Familie und Erziehung angeeignet. Dieses Wissen teile ich gern umsonst. Aktuell reise ich mit meiner Familie durch die Welt und führe ein Leben als "Digitale Mom".Hier erfährst Du mehr über mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.