Kinderwunsch, Schwangerschaft

Erfolgreich & schnell schwanger werden: Hilfsmittel, Tipps & Tricks

wann kann man schwanger werden

Viele Jahre habe ich mit der Pille verhütet, da gelten ganz andere Regeln und eine Schwangerschaft ist bei regelmäßiger Einnahme so gut wie ausgeschlossen. Heute weiß ich, dass es eigentlich viel einfacher ist, als man denkt, auch ohne Pille zu verhüten. Denn eine Frau kann nur an wenigen Tagen im Monat wirklich schwanger werden. Zur erfolgreichen Verhütung reicht es, genau an diesen Tagen keinen Sex zu haben. Dasselbe Wissen nützt natürlich auch bei einem Kinderwunsch – dann solltest Du genau an diesen Tagen Geschlechtsverkehr haben. Doch wann kann man eigentlich schwanger werden?

1. Wer schwanger werden will, muss seinen Zyklus kennen

Der weibliche Zyklus verläuft bei einer gesunden Frau immer in denselben Phasen und wird maßgeblich von den weiblichen Sexualhormonen Östrogen und Progesteron gesteuert. Wenn Du einmal verstanden hast, wie Dein Zyklus funktioniert, kannst Du Dir dieses Wissen zunutze machen, um entweder gezielt schwanger zu werden – oder eine Schwangerschaft gezielt zu vermeiden.

Erste Zyklushälfte: Tiefphase

Dein Zyklus beginnt immer mit dem ersten Tag Deiner Regelblutung. In den nächsten 12-16 Tagen steigt in Deinem Körper der Östrogenspiegel stark an und in einem der beiden Eierstöcke reift eine Eizelle heran. Es sorgt außerdem dafür, dass sich die Gebärmutterschleimhaut aufbaut und auf eine mögliche Schwangerschaft vorbereitet.

Der Eisprung

Am Tag des Eisprungs wandert das Ei dann durch den Eileiter hin zur Gebärmutter. Dieser Prozess dauert nur wenige Stunden. Eine Befruchtung der Eizelle kann nur in diesem Zeitfenster stattfinden, d.h. dann bist Du hoch fruchtbar.

Trotzdem werden auch schon die Tage vor Deinem Eisprung als fruchtbare Tage bezeichnet, denn männliche Spermien können im weiblichen Vaginaltrakt bis zu fünf Tage lang überleben.

Es kann dir also unwahrscheinlich helfen, wenn Du in der Lage bist, zu erkennen, wann dein Eisprung ist.



Das heißt, wenn Du zum Beispiel zwei Tage vor Deinem Eisprung unverhüteten Geschlechtsverkehr hattest, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Eizelle befruchtet wird. In der Gebärmutter angekommen platzt die Eihülle auf und das Ei nistet sich in der Gebärmutterschleimhaut ein, wenn es befruchtet wurde.

Solltest Du deine Periode nicht in regelmäßigen Abständen bekommen, lies Dir bitte meinen Beitrag zum Thema „Eisprung berechnen bei unregelmäßigem Zyklus“ durch.

Zweite Zyklushälfte – Hochphase

Die Eihülle, der sogenannte Gelbkörper, sondert dann einige Zeit das Gelbkörperhormon Progesteron ab. Dieses sorgt dafür, dass keine neue Eizellreifung stattfindet, sondern sich die möglicherweise befruchtete Eizelle in der Gebärmutter einnisten kann. In dieser Zeit bist Du unfruchtbar und kannst nicht schwanger werden. Die Basaltemperatur, also die Kern-Körpertemperatur, steigt in dieser Zeit um einige Zehntel Grad an. Sollte die Basaltemperatur konstant hoch bleiben, ist es eines von vielen Schwangerschaftsanzeichen in der Frühphase.

Ratgeber: Die wichtigsten Fakten zur Basaltemperatur in der Schwangerschaft

Wenn keine Einnistung stattfindet, weil das Ei nicht befruchtet wurde, sinkt der Progesteronpegel zum Ende des Zyklus hin und eine Blutung setzt ein. Mit dieser wird die Gebärmutterschleimhaut samt Eizelle abgestoßen und der Zyklus beginnt von neuem.

Bester Zeitpunkt: Wann kann ich während des Zyklus schwanger werden?

Kurz gesagt: Schwanger werden kannst Du, wenn Du in den fünf Tagen vor Deinem Eisprung oder während Deines Eisprungs vaginalen Kontakt mit männlichen Spermien hast. Das geschieht in den meisten Fällen durch direkten, vaginalen Geschlechtsverkehr. Aber auch bei anderem Sexualpraktiken können Spermien in den Vaginaltrakt geraten und die Eizelle befruchten.

Hormonelle Verhütungsmittel wie die Pille oder ein Hormonimplantat verhindern durch einen dauerhaft hohen Progesteronspiegel im Körper, dass ein Eisprung ausgelöst wird. Damit kannst Du nicht schwanger werden. Gleichzeitig sorgen die Hormone aus den Präparaten dafür, dass sich die Vaginalschleimhaut so verändert, dass Spermien kaum bis zur Gebärmutter vordringen können.

2. Wie kann ich schnell(er) schwanger werden?

Die einzige Schwierigkeit ist nun, vorab zu bestimmen, wann der Eisprung stattfindet, also wann Du Sex haben solltest, um schwanger zu werden bzw. zusätzlich verhüten solltest, um nicht schwanger zu werden.

Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten:

3. Tipps und Tricks, um schnell schwanger zu werden

1. Kein Kaffe, kein Alkohol, kein Nikotin

2. Gesunde Ernährung

3.  Auf Geschlechtskrankheiten untersuchen lassen

4. Vor Absetzen der Verhütungsmittel auf Röteln untersuchen lassen (3 Monate vorher)

5.  Schwangerschaftsvitamine einnehmen

6. Auf eine gute Zahnhygiene achten

7. Ausreichend bewegen und leichten Sport treiben

8. Zeit für Partnerschaft und Zweisamkeit einplanen

9. Kurz vor Eisprung (2 Tage) Sex haben

10. Nicht zu oft Sex haben (Spermien-Qualität + Konzentration)

11. Vorteilhafte Sexstellung wählen

12. Auf spermienfreundlcihes Gleitgel achten

13. Regelmäßig und gesund schlafen

14. Reisen mit großer Zeitverschiebung ggf. vermeiden

14. Auf Körpergewicht achten und nicht unnötig zunehmen

15. Männer sollten Hitze meiden

16. Chemikalien und Giftstoffe meiden

 


4. Hilfsmittel für eine erfolgreiche Schwangerschaft

Schwanger werden mit Natürliche Familienplanung (NFP)

Die kostengünstigste und lohnendste ist in meinen Augen die Natürliche Familienplanung (NFP) bzw. symptothermale Methode. Alles, was Du dazu brauchst, ist ein gutes Buch zum Thema und etwas Zeit und Konzentration. Im Laufe der nächsten Monate lernst Du dann Deinen Körper und seine Signale so gut kennen, dass Du anhand der täglich nach dem Aufwachen gemessenen Basaltemperatur und mindestens einem weiteren Eisprung-Anzeichen (Gebärmutterhals oder Zervixschleim) bestimmen kannst, wann du schwanger werden kannst.

Ich selbst habe viele Jahre lang mit der symptothermalen Methode nach Sensiplan verhütet. Alles, was ich dazu kaufen musste, war das Grundlagen-Buch und ein Basalthermometer.

Zykluscomputer helfen beim Kinderwunsch schneller schwanger zu werden

Allerdings beinhaltet die natürliche Familienplanung einiges an Vorbereitung, Disziplin und Arbeit beim Auswerten der Messdaten. Wenn Dir das zu viel Aufwand ist, kannst Du entweder eine gute Zyklusapp herunterladen oder die Arbeit komplett einem Zykluscomputer überlassen. Der beste, den ich kenne, ist der Cyclotest MyWay.

Schwanger werden mit Ava Zyklustracker

Eine völlig neuartige Technologie steckt im Ava-Armband, das es seit 2016 zu kaufen gibt. Hier musst Du wirklich kaum mehr selbst etwas tun. Du trägst nur jede Nacht das Sensorarmband und am Morgen werden über 3 Millionen gemessene Einzeldaten per Bluetooth an Dein Smartphone übertragen. Auf diese Weise sagt Dir die zugehörige App jeden Tag, ob Du fruchtbar bist oder nicht. Zur Verhütung ist das Ava Zyklustracker Armband noch nicht zugelassen, Paare mit Kinderwunsch setzen es aber sehr erfolgreich ein.

Kontrolliert schwanger werden mit Ovulationstests

Viele Frauen mit Kinderwunsch führen in der Phase vor dem Eisprung auch Ovulationstests durch, um schwanger zu werden. Auf diese Weise kannst Du den Eisprung nicht verpassen.

Auch der Verhütungsmonitor von Persona arbeitet mit solchen Teststreifen. Während ich diesen zur Verhütung nicht empfehlen kann, kannst Du ihn zur Unterstützung beim Kinderwunsch ohne Probleme einsetzen.

Speziell für die Verhütung finden sich wie gesagt bessere Geräte. Wenn Du mehr Infos brauchst, um nicht schwanger werden zu können, lies am besten dafür in meinem Vergleich zu Verhütungscomputern nach.

Bild:

© Bits and Splits / Fotolia


Auf Pinterest merken:

Erfolgreich & schnell schwanger werden: Hilfsmittel, Tipps & Tricks

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate Links (Werbelinks). Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und es entstehen für dich keine Nachteile.




Vorheriger BeitragNächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.