Kinderwunsch

Pille absetzen bei Kinderwunsch – Was muss ich beachten?


Zuletzt aktualisiert am

Wer schwanger werden möchte, muss die Pille absetzen. Das klingt recht einfach. Was viele jedoch nicht wissen ist, dass nicht alle Frauen gleich nach Absetzen der Pille wieder zu ihrem natürlichen Zyklus zurückkehren und manchmal Monate oder Jahre vergehen, bis wieder ein Eisprung stattfindet. Das heißt, dass die Pille womöglich auch noch lange Zeit nach dem Absetzen dafür sorgt, dass Du nicht schwanger werden kannst. Doch was gilt es zu beachten, wenn Du die Pille aufgrund eines Kinderwunsches absetzen möchtest?

Was macht die Pille im Körper?

Als die Pille vor einigen Jahrzehnten auf dem Markt kam, galt sie als Revolution, als Aushängeschild der weiblichen Emanzipation. Denn über den Kinderwunsch konnte die Frau jetzt ganz alleine bestimmen.

Heute nehmen mehr als die Hälfte der jungen Frauen ein Anti-Baby-Pillen Präparat. Weil die Pille so populär ist und in der Laien-Meinung als das sicherste Verhütungsmittel gilt, machen sich viele Frauen zu wenig Gedanken über Zusammensetzungen, Wirkmechanismus und die Auswirkungen dieses Medikaments.

Was für Inhaltsstoffe sind in der Pille enthalten?

Doch warum verhindert die Pille eigentlich so zuverlässig eine Schwangerschaft im Körper? Die meisten Pillen sind Kombi-Präparate aus Östrogenen und Gestagenen. Der Unterschied zu den natürlich im Körper vorkommenden Sexualhormonen Östrogen und Progesteron ist klein, aber entscheidend.

Durch eine geringfügige Veränderung der chemischen Formel wirken die Bestandteile der Pille zwar auf dieselben Rezeptoren im Körper, sind aber langlebiger. Würde man natürliche, also menschliche Hormone synthetisieren, wäre das zum einen teurer und zum anderen haben natürliche Hormone eine zu kurze Halbwärtszeit. Eine einzige Pille pro Tag würde nicht ausreichen, man müsste alle paar Stunden eine einnehmen.

Wie wirkt die Pille im weiblichen Körper?

Die Hormonpräparate wirken auf jede Zelle Deines Körpers, man kann sie nicht lokal begrenzen. Deshalb hat die Pille auch Auswirkungen auf Haut, Haare, Schmerzempfinden, Geruchssinn, Geschmackssinn, Durchblutung, Fettstoffwechsel sowie auf Deine Laune und Dein Körpergefühl.

Bezüglich einer möglichen Schwangerschaft hat die Pille drei Auswirkungen auf den Körper:

  • Das Gestagen sorgt dafür, dass die Gebärmutterschleimhaut nur noch sehr dünn ist. Auf diese Weise kann sich eine möglicherweise befruchtete Eizelle kaum einnisten.
  • Der Gebärmutterhals und der Zervixschleim verändern sich. Der Schleim wird so zäh, dass keine Spermien eindringen können.
  • In den Eierstöcken wird die Eizellreifung und der Eisprung unterdrückt.

Hormonell gesehen wird das erreicht, indem der Hormonspiegel recht ähnlich dem in der Frühschwangerschaft bzw. der zweiten Zyklushälfte ist. Im Prinzip gaukelt die Pille dem Körper dauerhaft vor, dass die Eizelle sich gerade in der Gebärmutterschleimhaut eingenistet hat. Alle körperlichen und psychischen Vorgänge sind auf ein Aufrechterhalten dieser Schwangerschaft ausgerichtet, nicht auf erneute Fruchtbarkeit.

Warum manchen Frauen nach dem Absetzen der Pille nicht sofort schwanger werden

Wenn Du nun die Pille samt ihrer Wirkstoffe Östrogen und Gestagen plötzlich nicht mehr nimmst, muss sich das hormonelle Gleichgewicht im Körper völlig neu einpendeln. Hormonell gesehen fällst Du erst einmal in ein tiefes Loch, und zwar in allen Belangen, denn Hormone wirken auf jede Zelle des Körpers. Das Fehlen der gewohnten Hormondosis kann sich sowohl körperlich in Form von Haarausfall oder Hautproblemen jeder Art auswirken, als auch psychisch.

Wie lange es dauert, bis der Körper seine normale, natürliche Hormonproduktion wieder aufnimmt, ist von Frau zu Frau unterschiedlich. Zum einen hängt es davon ab, wie lange Du die Pille genommen hast. Zum anderen hängt es von der Veranlagung und Deinem individuellen Gesundheitszustand ab.

Die Hormone aus der Pille sind nach 4-6 Wochen vollständig abgebaut und im Körper nicht mehr nachzuweisen. Warum kommt nach dieser Zeit bei manchen Frauen trotzdem nicht der natürliche Zyklus zurück? Auch wenn der Effekt des Gestagen auf die Gebärmutterschleimhaut, die er dünner werden lässt, theoretisch dann vorbei sein sollte, braucht der Körper oft viel länger, diese weider aufzubauen.

Auch wenn viele Mediziner behaupten, der Zyklus wäre nach Einahme der Pille ziemlich exakt so wie vorher, bestätigt sich das in der Praxis häufig nicht.

Viele Frauen leiden nach jahrelanger Einnahme der Pille unter Hormonschwankungen, einem unregelmäßigen Zyklus oder Frauenleiden wie Progesteronmangel oder Östrogendominanz.

Pille absetzen wegen Kinderwunsch – Was muss ich beachten?

Erste Periode abwarten und mit sofortiger Schwangerschaft rechnen

Theoretisch kannst Du wenige Tage oder Wochen nach Absetzen der Pille schwanger werden. Dem solltest Du Dir bewusst sein. Experten empfehlen allerdings, auch bei Kinderwunsch erstmal zu verhüten, bis das erste Mal Deine Regel wieder eingesetzt hat. Denn bis dahin ist die Gebärmutterschleimhaut unter dem Einfluss der Pille noch recht dünn und ein eingenistetes Ei könnte vorzeitig wieder abgehen. Eine solche Fehlgeburt bzw. eine früher Abort ist vor allem in der Kinderwunschphase ein belastendes Ereignis für die werdenden Eltern.

Außerdem ist es einfacher, den korrekten Geburtstermin anzugeben und entsprechende Vorsorgeuntersuchungen in der Schwangerschaft zu terminieren, wenn Du den Zeitpunkt Deiner letzten Periode angeben kannst.

Feste Entscheidung treffen und nicht wieder anfangen die Pille zu nehmen

Auf ein vorübergehendes Absetzen und dann wieder Einnehmen der Pille solltest Du nach Möglichkeit verzichten. Das erhöht nicht nur das Hormonchaos in Deinem Körper, sondern auch die Gefahr, dass Nebenwirkungen auftreten. Denn viele der durchaus ernstzunehmenden Gefahren durch die Pille treten vermehrt in der Gewöhnungsphase der ersten Monate auf.

Antibabypille früh genug absetzen

In der medizinischen Theorie sind die Hormone aus der Pille nach spätestens 6 Wochen abgebaut. Angebliche Spätfolgen der Pille wie Haarausfall, Hautprobleme oder Kopfschmerzen müssten dann vorbei sein. Wenn sie trotzdem weiter auftreten, so viele Gynäkologen, dann handelt es sich nicht um Spätfolgen, sondern dann ist das der natürliche körperliche Zustand, in dem Du Dich auch ohne jahrelange Einnahme der Pille befinden würdest.

Viele, so weiter, hätten einfach vergessen, dass sie auch vor der Pille schon unter PMS, Migräne oder Hautunreinheiten gelitten hätten, weil die Pille solche zyklusbedingten Symptome unterdrückt.

Das mag für viele Frauen gelten, allerdings habe ich selbst schon andere Fälle erlebt, in denen es viele Monate gedauert hat, bis der natürliche Zyklus wieder einsetzte und sich stabilisierte. Diese Zeit abzuwarten, ist auch ohne Kinderwunsch belastend, denn diese Frauen fragen sich in dieser Phase natürlich häufig, ob etwas nicht stimmt mit ihnen.

Deshalb würde ich Dir raten, bei einem Kinderwunsch in der mittelfristigen Zukunft möglichst früh die Pille abzusetzen und lieber auf hormonfreie Verhütungsmethoden umzusteigen. Denn die Wahrheit ist, dass über die genauen Zusammenhänge des hormonellen Gleichgewichts im weiblichen Körper noch viel zu wenig bekannt ist.

Wenn Du eine der Frauen bist, die etwas länger brauchen, gibt es niemanden, der Dir den Grund dafür sagen kann und es nur gibt wenig, was Du aktiv tun kannst.

Folsäure und Vitamin B12 einnehmen

Sobald Du über eine Schwangerschaft nachdenkst, solltest Du ein Folsäure-Präparat einnehmen oder auf eine sehr hohe Folat-Zufuhr in der Ernährung achten. Denn noch bevor die meisten Frauen einen positiven Test in Händen halten, bildet sich bei einem Embryo das sogenannte Neuralrohr – ein Prozess, für den das kleine Würmchen viel Folsäure benötigt. Bei einem Folsäure-Mangel, den in unserer Zeit viele Frauen haben, erhöht sich das Risiko eines Neuralrohrdefekts, einer schweren Fehlbildung am Rücken oder Kopf, drastisch.

Lies hier mehr zum Thema Folsäure bei Kinderwunsch.

Statistisch gesehen kommt es durch die langjährige Einnahme der Anti-Baby-Pille häufig zu einem schweren Mangel an Folsäure und Vitamin B12. Denn für die Aufnahme der Hormone werden dieselben Enzyme benötigt, wie für die B-Vitamine.

Auch deshalb solltest Du nach Absetzen der Pille mindestens einen Monat warten, bis Du schwanger wirst. Mit hochdosierten Folsäure-Präparaten kann Dein Speicher innerhalb von 6 Wochen wieder aufgefüllt werden. Sprich dazu unbedingt mit Deinem Frauenarzt.

Pillen-Packung aufbrauchen vor dem Absetzen ist Quatsch

Viele Ratgeberseiten online empfehlen, die aktuelle Pillenpackung immer zu Ende zu nehmen, um den “Zyklus” berechenbar zu machen. Ich weiß nicht, ob es da eine gemeinsame Quelle des Unsinns gibt oder ob einer vom anderen kopiert hat, allerdings ist das in meinen Augen völlig unnötig.

Du kannst die Pille jederzeit absetzen, egal, wie weit Du in der Packung bist.

Denn mit der Pille gibt es keinen Zyklus, der im Takt bleiben müsste, sondern lediglich eine Ersatzblutung, wenn Du die Pillenpause machst. Das hat nichts mit einem Eisprung oder der Regelblutung zu tun. Du gaukelst Deinem Körper das Ende der vorgetäuschten Schwangerschaft vor und eine Blutung setzt ein, die den abgestorbenen Fötus nach draußen befördern soll.

Dieselben Seiten, die behaupten, dass ein “Bis zum Ende nehmen der Pillenpackung” für einen berechenbaren, regelmäßigen ersten Zyklus sorgen würden, geben auch zu, dass die erste Regelblutung 1-2 Wochen später einsetzt als mit der Pille und nicht berechenbar ist. Es geht sogar noch weiter – teilweise behaupten solche Artikel unter derselben Zwischenüberschrift,

  • Dass die Pille sich negativ auf die Fruchtbarkeit der Frau auswirkt und es nach dem Pille Absetzen länger dauert, schwanger zu werden, ist ein Mythos

und

  • Bei manchen Frauen können nach dem Pille Absetzen Zyklusschwankungen und Zwischenblutungen auftreten, die durchaus mehrere Monate bis zu einem knappen Jahr andauern können. Erst dann hat sich in manchen Fällen der Zyklus wieder reguliert und es kommt zu einem Eisprung. Auch die so genannte Post-Pill-Amenorrhö, also das Ausbleiben der Menstruation nach dem Absetzen der Pille, ist nicht gerade selten und daher kein Grund zur Panik. Gerade nach einer jahrelangen Einnahme der Pille ist es kein Wunder, dass sich der Hormonhaushalt des Körpers erst einmal wieder einpendeln muss.

Wann der erste Eisprung nach dem Absetzen der Pille eintritt, hängt davon ab, wann die Hormone aus der Pille größtenteils abgebaut sind und wann der Körper wieder genug eigene produziert, um den Zyklus zu regeln.

Medizinisch gibt es den Ausdruck “Post Pill Amenorrhoe“, der ausdrückt, dass eine Frau auch drei Monate nach Absetzen der Pille noch keinen Eisprung bekommt. Scheinbar kennt die Medizin also doch einen Zusammenhang.

Studien zum Kinderwunsch nach der Pille

Tatsächlich gibt es einige Studien, die sich genau mit dem Thema beschäftigen: Wie lange dauert es, bis der Körper wieder zu seinem normalen Zyklus zurückgefunden hat und führt die Pille zur Beeinträchtigung der Fruchtbarkeit.

Das NFP-Studienzentrum der Universität Heidelberg führt seit vielen Jahren eine Beobachtunsgstudie zur Natürlichen Familienplanung in Deutschland durch. Dabei wurde auch eine Gruppe aus 175 Frauen ausgewertet, die gerade erst die Pille abgesetzt hatten. Diese “post pill” Gruppe wurde verglichen mit einer Gruppe an Frauen, die vorher nicht die Pille eingenommen hatten.

Aus den Ergebnissen geht hervor, dass zwar 68% der Frauen sofort nach Absetzen der Pille einen Zyklus mit Eisprung hatten, allerdings war der Zyklus bei der Hälfte der Frauen stark verlängert. Dieser Effekt hielt sich 9 Monate lang. 7 Monate lang war unter den Post-Pill-Frauen eine Gelbkörperschwäche deutlich häufiger. Auch Zyklusstörungen wie Zyklen ohne Eisprung fanden sich in der Pillengruppe häufiger, als in der Vergleichsgruppe, und das für mindestens 9 Monate. Wie lange genau dieser Effekt der Pille anhält, geht aus der Studie nicht hervor.

Für Frauen mit Kinderwunsch, so auf der Homepage des Universitätsklinikums, bedeute das, dass sie länger warten müssten als Frauen, die nicht die Pille eingenommen haben.

Quelle: 

  • Frank-Herrmann P, Gnoth C, Baur S, Schmoll A, Godehardt D, Strowitzki T, Freundl G (2006) Zyklusverhalten nach Absetzen von oralen Kontrazeptiva. J Reproduktionsmed Endokrinol, 1,54-57)

Weiterhin können auch andere hormonelle Verhütungsmittel dieselben Probleme verursachen, nämlich verminderte Fruchtbarkeit, unregelmäßige Zyklen oder Zyklen ohne Eisprung. 

Quelle:

  • (Raith-Paula, E. et al.: Natür­li­che Fami­li­en­pla­nung heute. Moder­nes Zyklus­wis­sen für Bera­tung und Anwen­dung. 5. Auf­lage. Hei­del­berg 2013).

2002 wurde untersucht, ob es einen Zusammenhang zwischen der Anwendungsdauer der Pille und einer Schwangerschaft in den 12 Monaten nach dem Absetzen der Pille gibt. Demnach wurden 89% der Frauen nach Absetzen der Pille innerhalb von 12 Monaten schwanger, auch wenn sie die Pille sehr lang eingenommen haben. 

Quelle:

  • (Farrow: Prolonged use of oral contraception before a planned pregnancy is associated with a decreased risk of delayed conception. Human Reproduction Vol. 17, No. 10 pp. 2754–2761, 2002).

Diese Studie würde also einen Zusammenhang zwischen der Pille und dauerhaften Fruchtbarkeitsstörungen kaum belegen. 

Eine weitere Studie kam 1990 zu dem Ergebnis, dass es einen Unterschied macht, wie viel Östrogen die Pille enthält. Je mehr Östrogen, desto länger dauert es, bis die Frauen danach schwanger werden

Quelle:

  • (Bracken: Conception delay after oral contraceptive use: the effect of estrogen dose. Fertility and sterility. 1990 Jan.; 53(1):21-7).

Hilfreich ist sicherlich, dass die Hormondosis der Pille heute viel niedriger ist als am Anfang der Pillen-Einführung. Dadurch werden die Frauen, bei denen es zu Unregelmäßigkeiten in der Fruchtbarkeit nach absetzen kommt, vermutlich immer weniger. Trotzdem gibt es sie.

Eine Studie an der Universität Frankfurt aus dem Jahr zeigt, dass 94% der Frauen mit Kinderwunsch nach Absetzen der Pille nach nur 3 Monaten schwanger wurden.

2014 fanden Forscher an der Florida State University einen kuriosen Fakt über die Pille und die Folgen des Absetzens: Die Pille hat gravierenden Einfluss auf die Wahl des Partners. So kann es sein, dass Du Deinen Partner danach weniger oder gar nicht mehr attraktiv findest.

So kannst Du Deinen Zyklus unterstützen

Die Hilfsmittel, die es gibt, um Deinen Zyklus zu stabilisieren und Deinen Körper zu einem Eisprung anzuregen, sind meist homöopathisch oder Naturheilmittel.

So kannst Du zum Beispiel versuchen, mit Phytohormonen aus Mönchspfeffer, Yamswurzelextrakt oder Bockshornkleesamen dem Östrogenüberschuss in Deinem Körper entgegenzuwirken.

Eine Kombination aus Bryophyllum und Ovaria Comp. soll helfen, den Zyklus zu stabilisieren und die Fruchbarkeit zu erhöhen.

Allerdings sollte Dir klar sein, dass Dein Körper vor allem eins braucht: Viel Zeit.

Fazit: Das solltest Du beachten, wenn Du die Pille bei Kinderwunsch absetzen möchtest

Kurz gesagt solltest Du zumindest damit rechnen, dass Du einige der wenigen Frauen sein könntest, bei denen nicht unmittelbar nach Absetzen der Pille dieselbe Fruchtbarkeit einsetzt wie vorher. Die Hormone sind ein gravierender Eingriff in die Funktionsweise Deines Körpers und er braucht womöglich mehr Zeit, um sich wieder einzupendeln. Vielleicht kannst Du Deinen Körper mit natürlichen Mitteln etwas unterstützen.

Im Idealfall setzt aber kurz nach Absetzen ein normaler Zyklus ein. Auch dann solltest Du aber noch etwas warten und Deine Folsäure- und Vitamin B12-Speicher wieder auffüllen. Wenn Du die Pille absetzt, solltest Du außerdem bei Deiner Entscheidung bleiben, denn vor allem in den ersten Monaten der Pilleneinnahme ist das Risiko für Nebenwirkungen hoch.

Auf jeden Fall solltest Du dich aber auch mit der symptothermalen Methode  oder deiner Basaltemperatur befassen, um deinen Körper besser kennenzulernen und um deine fruchtbaren Tage erkennen zu können. Vielleicht ist sogar ein technisches Hilfsgerät wie der Zykluscomputer für dich hilfreich.

Weitere Infos zum Thema Kinderwunsch

Wie erfolgreich ist die künstliche Befruchtung mit ICSI?

Als ich vor fast 10 Jahren entschied, die Pille abzusetzen und auf natürliche Verhütung zu setzen, bat ich meinen Mann …

wie werde ich schnell schwanger

Wie werde ich schnell schwanger? – 13 Tipps und Tricks

Zuletzt aktualisiert am 07.09.2018 um 9:38 Bei manchen Paaren geht es ganz schnell, anderen passiert es ungewollt und manche müssen …

ovularing

Zykluskontrolle mit Ovula Ring – Neues alternatives Hilfsmittel bei Kinderwunsch

Zuletzt aktualisiert am 07.09.2018 um 9:32 Für alle Frauen, die natürlich verhüten möchten oder beim Kinderwunsch etwas nachhelfen wollen, das …

Kinderwunsch Gel zum schwanger werden

Kinderwunsch-Gel: Mit Gleitgel schwanger werden – geht das überhaupt?

Zuletzt aktualisiert am 22.09.2018 um 2:24 Sich ein Kind zu wünschen, aber auch nach mehreren Monaten nicht schwanger zu werden, …

wann kann man schwanger werden

Wann kann man schwanger werden?

Zuletzt aktualisiert am 29.08.2018 um 10:20 Viele Jahre habe ich mit der Pille verhütet, da gelten ganz andere Regeln und …

Eisprung bei unregelmäßigem zyklus berechnen

Wie berechnet man den Eisprung beim unregelmäßigem Zyklus?

Ich habe mich daher gefragt, wann man eigentlich von einem unregelmäßigen Zyklus spricht, wie viele Frauen davon betroffen sind und wie man trotz unregelmäßigem Zyklus natürlich verhüten oder gezielt schwanger werden kann.

yamswurzel

Kann man mit Yamswurzel schwanger werden?

Zuletzt aktualisiert am 28.08.2018 um 8:28 Die meisten Frauen scheinen recht schnell und wie von selbst schwanger zu werden. Selbst …

Pille absetzen bei Kinderwunsch – Was muss ich beachten?

Wer schwanger werden möchte, muss die Pille absetzen. Das klingt recht einfach. Was viele jedoch nicht wissen ist, dass nicht alle Frauen gleich nach Absetzen der Pille wieder zu ihrem natürlichen Zyklus zurückkehren

Ava Armband: Wie gut ist der High-Tech-Zyklus-Tracker für Frauen?

Zuletzt aktualisiert am 17.08.2018 um 2:03 Kürzlich stieß ich bei einer Recherche zum ersten Mal auf das Ava Armband. Dabei …

Wie werde ich mit einem Ovulationstest schwanger?

Zuletzt aktualisiert am 17.08.2018 um 7:42 Für manche passiert es ungeplant, für andere sogar ungewollt – und für manche Paare …

Fruchtbare Tage erkennen: An welchen Tagen kann ich schwanger werden?

Zuletzt aktualisiert am 14.07.2018 um 4:58 Es mag sich erst einmal merkwürdig anhören, denn richtige äußerliche Anzeichen gibt es kaum …

Warum Folsäure bei Kinderwunsch so wichtig ist

Zuletzt aktualisiert am 14.07.2018 um 4:58 Ich selbst habe nach meinem ersten Termin beim Frauenarzt in der 6. Schwangerschaftswoche angefangen, …

Welcher Zykluscomputer ist der beste?

Zuletzt aktualisiert am 14.09.2018 um 5:49 Summary Reviewer HannaReview Date 2018-07-03 Reviewed Item Zykluscomputer Author Rating 5 Die mit Sternchen …

Eisprung erkennen – Diese 5 Merkmale verraten Dir, wann Dein Eisprung ist

Zuletzt aktualisiert am 17.08.2018 um 7:44 Für viele Frauen geht der Zyklus relativ unbewusst von statten und sie merken den …

Ovaria Comp Globuli

Ovaria Comp. Globuli: Hilfe beim Kinderwunsch?

Zuletzt aktualisiert am 13.07.2018 um 10:02 Wenn es mit dem Kinderwunsch nicht gleich klappt, ist das für viele Paare eine …

Bryophyllum für Kinderwunsch und Schwangerschaft

Zuletzt aktualisiert am 16.09.2018 um 9:26 Ich bin ein Kopfmensch. Deshalb habe ich mir während meiner Schwangerschaft auch über alles …

warum werde ich nicht schwanger

Warum werde ich nicht schwanger? 11 Gründe, warum es mit der Schwangerschaft nicht klappen will

Zuletzt aktualisiert am 29.08.2018 um 10:20 Ich kenne einige Paare, die den “perfekten Zeitpunkt” für ein Kind erreicht haben: Feste …

basaltemperatur messen

Basaltemperatur messen und auswerten: So gehts!

Zuletzt aktualisiert am 17.08.2018 um 7:48 Vor fast zehn Jahren setzte ich die Pille ab und setzte stattdessen auf natürliche, …

himbeerblaettertee

Himbeerblättertee bei Kinderwunsch – Wirkung & Dosierung für erfolgreiche Schwangerschaft

Zuletzt aktualisiert am 17.08.2018 um 7:55 Gegen Ende der Schwangerschaft, wenn es langsam Zeit wird für den Geburtsbeginn, bekommen manche …

Frauenmanteltee

Hilft Frauenmanteltee bei Kinderwunsch zum schwanger werden?

Zuletzt aktualisiert am 17.08.2018 um 3:46 Wenn Du Dir ein Kind wünschst, dann geht es Dir wahrscheinlich wie so vielen …


Auf Pinterest merken:

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate Links (Werbelinks). Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und es entstehen für dich keine Nachteile.




Vorheriger BeitragNächster Beitrag
Hi, ich bin Hanna (32), Mutter eines kleinen Jungen und Ehefrau. Seit meiner Schwangerschaft habe ich mir viel Wissen über Schwangerschaft, Muttersein, Familie und Erziehung angeeignet. Dieses Wissen teile ich gern umsonst. Aktuell reise ich mit meiner Familie durch die Welt und führe ein Leben als "Digitale Mom".Hier erfährst Du mehr über mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.