Kinderwunsch, Schwangerschaft, Verhütung

Wie berechnet man den Eisprung beim unregelmäßigem Zyklus?

Eisprung bei unregelmäßigem zyklus berechnen

Zuletzt aktualisiert am

Mein Zyklus ist eigentlich sehr regelmäßig, man könnte sprichwörtlich die Uhr danach stellen. Doch vor einigen Monaten, nach unserem Flug nach Bali und einer stressigen ersten Zeit, war mein Zyklus plötzlich etwa fünf Tage kürzer als üblich. Dabei sind Stress und Zeitverschiebung bei weitem nicht die einzigen möglichen Ursachen für einen unregelmäßigen Zyklus.

Vor allem in der Kinderwunschphase oder bei der natürlichen Verhütung geht damit eine wichtige Frage einher: Wie kann ich den Eisprung berechnen bei unregelmäßigem Zyklus?

Ich habe mich daher gefragt, wann man eigentlich von einem unregelmäßigen Zyklus spricht, wie viele Frauen davon betroffen sind und wie man trotz unregelmäßigem Zyklus natürlich verhüten oder gezielt schwanger werden kann.

Soviel vorne weg: Die Eisprung-Rechner, wie sie zahllos online angeboten werden, sind dafür absolut unbrauchbar.

So funktioniert der weibliche Zyklus

Um zu verstehen, warum, solltest Du zuerst einmal verstehen, wie der weibliche Zyklus in etwa funktioniert. Denn dieser verläuft bei jeder Frau in etwa gleich: Als ersten Tag im Zyklus bezeichnet man den ersten Tag der Monatsblutung. In den folgenden Tagen (ca. 12-14 Tage) dominiert im weiblichen Körper das Sexualhormon Östrogen, das dafür sorgt, dass in einem der beiden Eierstöcke eine Eizelle heranreift und schließlich springt. Das ist der Tag des Eisprungs.

Die Eizelle wandert dann die Eileiter entlang bis zur Gebärmutter. Dieser Weg dauert einige Stunden und nur während dieser Zeit ist die Frau streng genommen fruchtbar. Trotzdem spricht man auch in den Tagen vorher schon von den “fruchtbaren Tagen“, denn männliche Spermien können im weiblichen Vaginaltrakt bis zu fünf Tage überleben, d.h. befruchtungsfähig bleiben.

Wenn die Eizelle nicht befruchtet wird, verkümmert sie und wird am Anfang des nächsten Zyklus zusammen mit der Gebärmutterschleimhaut abgestoßen. In der zweiten Zyklushälfte, der sogenannten Hochphase, dominiert das Sexualhormon Progesteron. Dieses hilft dem Körper, eine mögliche Schwangerschaft aufrecht zu erhalten.


Interessant

Die wenigsten Frauen haben übrigens einen Zyklus, der wie bei mir genau 28 Tage dauert. Bei einer Beobachtungsstudie von fast 10.000 Zyklen, die von NFP-Experten durchgeführt wurde, waren nur 13% der Zyklen exakt 28 Tage lang. In 58% der Fälle schwankt die Länge des Zyklus innerhalb von 12 Monaten um mehr als 7 Tage.


Als medizinisch normal wird deshalb eine Zykluslänge von 23-35 Tagen angesehen, denn mit dieser Zykluslänge sind Frauen in der Regel fruchtbar. Darunter oder darüber bezeichnet man den Zyklus als unregelmäßig.

Außerdem spricht man von einem unregelmäßigen Zyklus, wenn die Länge um mehr als 8 Tage variiert, also schwer vorhersagbar ist. Dann ist es auch schwieriger, den Zeitpunkt des Eisprungs vorherzusagen. Mit reinem Rechnen sogar unmöglich.

Ursachen für einen unregelmäßigen Zyklus

Ein in der Länge von der angenommenen Norm abweichender Zyklus ist also die Regel.

Wenn Dein Zyklus, wie bei mir, nur ausnahmsweise länger oder kürzer ist, dann hat das meist etwas mit psychischem oder körperlichen Stress, Schlafstörungen / Schlafmangel, Zeitverschiebung oder einer stark veränderten Ernährung (z.B. eine Radikaldiät) zu tun. Diese Ursachen lassen sich meist sehr einfach beheben und treten nur vorübergehend auf.

Nach dem Absetzen der Pille tritt bei manchen Frauen etwa 9-12 Monate lang ein unregelmäßiger Zyklus auf. Während sich das wieder legt, gibt es auch Frauen, die unter nicht identifizierbaren Zyklusstörungen leiden. Mediziner vermuten, dass dieser dann genetisch veranlagt ist.

Auf die Fruchtbarkeit einer Frau hat eine unregelmäßige Länge keinen Einfluss. Bei jedem Eisprung kannst Du schwanger werden, egal, ob er früher oder später stattfindet, als im vorherigen Zyklus. Allerdings haben Frauen mit außergewöhnlich langen Zyklen einen Nachteil in Sachen Kinderwunsch, denn sie haben auf’s Jahr gesehen viel seltener die Gelegenheit, schwanger zu werden. Umso wichtiger ist dann die Bestimmung des Eisprungs.

Wenn Dein Zyklus bisher sehr regelmäßig war, sich dann aber plötzlich verändert und dauerhaft unregelmäßig bleibt, kann das auch eine krankhafte Ursache haben. Blutarmut, starkes Untergewicht oder Übergewicht oder verschiedene hormonelle Erkrankungen bzw. Schilddrüsenerkrankungen können einen unregelmäßigen Zyklus verursachen. Auch Zysten an den Eierstöcken, PCO-Syndrom oder Endometriose sollten vom Arzt überprüft werden.

So berechnest Du Deinen Eisprung bei unregelmäßigem Zyklus

Wenn Dein Zyklus zwar von der “Standard-Länge” von 28 Tagen abweicht, ansonsten aber immer gleich lang ist, Du also kurz gesagt einen verkürzten oder verlängerten Zyklus hast, kannst Du davon ausgehen, dass Dein Eisprung analog etwas früher oder später stattfindet. Denn die zweite Zyklushälfte ist nach einem erfolgten Eisprung in der Regel gleich lang – es sei denn, Du leidest zusätzlich unter einer Gelbkörperschwäche.

Eisprungrechner, Zyklusapps und Kalendermethode ungeeigenet bei unregelmäßigem Zyklus

Wenn nun also mehr als die Hälfte aller Frauen stark schwankende Zykluslängen haben, kannst Du Dir auch vorstellen, dass es wenig exakt ist, den Zeitpunkt des Eisprungs anhand von Durchschnittswerten zu berechnen. Doch so arbeiten Eisprungrechner im Internet, Zyklusapps oder die Kalendermethode.

Damit diese Berechnungen funktionieren, muss Dein Zyklus super regelmäßig sein. Das ist bei weniger als 5% der Frauen der Fall.

Eisprung bestimmen bei Kinderwunsch

Wenn Du schwanger werden möchtest, ist es weniger wichtig, wann genau Dein Eisprung stattfindet. Wichtig ist lediglich, dass zum Zeitpunkt Deines Eisprungs befruchtungsfähige Spermien bereitstehen. Das heißt, die besten Chancen auf eine Schwangerschaft hast Du, wenn ihr 1-2 Tage vor dem Eisprung auf jeden Fall Sex habt.

Um auch bei unregelmäßigem Zyklus erkennen zu können, wann sich Dein Eisprung ankündigt, gibt es einige Hilfsmittel, sowie Anzeichen bzw. Hinweise, die von Frau zu Frau unterschiedlich sind. Indem Du diese allerdings Zyklus für Zyklus beobachtest, kannst Du Regelmäßigkeiten erkennen und den Zeitpunkt Deines Eisprungs auch bei einem unregelmäßigen Zyklus vorhersagen.

  1. Zervixschleim beobachten. Während des Zyklus verändern sich Menge, Beschaffenheit und Farbe des Vaginalschleims. Zum Eisprung hin tritt vermehrte Schleimbildung auf und der Schleim wird oft dünnflüssiger.
  2. Beobachtung des Gebärmutterhalses. Während der unfruchtbaren Tage ist der Gebärmutterhals tiefstehend, hart und geschlossen. Zum Eisprung hin wird er weicher, öffnet sich und steht höher, ist also mit den Fingern schwerer zu ertasten.
  3. Mittelschmerz. Manche Frauen verspüren während ihres Eisprungs Schmerzen im Unterleib, die von einem leichten Ziehen bis hin zu starkem Stechen reichen. Wenn diese Art von Schmerzen immer etwa in der gleichen Zyklusphase auftreten, kann das ein Hinweis auf den Eisprung sein. Spätestens dann solltest Du mit Deinem Partner Sex haben, wenn Du schwanger werden möchtest.
  4. Ovulationstests. Auch Ovulationstests können dir helfen, Deinen Eisprung zu bestimmen. Manche Zykluscomputer arbeiten auch mit integrierten Ovulationstests und können Dich so beim schwanger werden unterstützen.
  5. Ein guter Fertilitätsmonitor, der mit der symptothermalen Methode arbeitet, kommt auch mit unregelmäßigen Zyklen zurecht. Der Cyclotest MyWay wertet zum Beispiel auch unregelmäßige Zyklen bis zu 45 Tagen Länge aus.
  6. Die neue Technologie des Ava-Zyklustrackers wertet viele verschiedene Parameter im Hinblick auf Deine Fruchtbarkeit aus, während Du schläfst.
In meinem Fazit zeige ich Dir, wo Du beim Kauf des myWays und Ava Armbands richtig Geld sparen kannst.

Eisprung bestimmen zur Verhütung

Wenn Du Deinen Eisprung bei unregelmäßigem Zyklus berechnen möchtest, um eine natürliche Verhütungsmethode anzuwenden, brauchst Du etwas mehr Verlässlichkeit als für den Kinderwunsch. Denn hier reicht es nicht, einen der fruchtbaren Tage zu erwischen. Du musst an allen fruchtbaren Tagen vor dem Eisprung und während des Eisprungs auf unverhüteten Sex verzichten, um eine Schwangerschaft sicher auszuschließen. Dazu gibt es derzeit nur wenige sichere Methoden.

  1. Natürliche Verhütung nach NFP. Mit der symptothermalen Methode nach Sensiplan kannst Du eine Schwangerschaft ebenso sicher verhindern wie mit der Pille. Allerdings musst Du dafür mehr tun, als nur eine Pille schlucken. Neben dem Beobachten und Protokollieren des Zervixschleims oder des Gebärmutterhalses (s.o.) erfolgt ein tägliches Messen der Basaltemperatur. Mit dem Eisprung steigt die Basaltemperatur, also die Körpertemperatur unmittelbar nach dem Aufwachen, um einige Zehntel Grad an. Danach bleibt sie auf einem erhöhten Level. Damit kannst Du anhand der Basaltemperatur sicher bestimmen, wann der Eisprung und damit die fruchtbaren Tage vorbei sind.
  2. Eine brauchbare Unterstützung in der symptothermalen Methode sind Verhütungscomputer, die nach eben diesem System arbeiten, wie der Cyclotest MyWay.

Fazit: NFP, Zyklustracker oder Fertilitätsmonitor bieten die besten Chancen

Egal, ob Du Deinen Eisprung bei unregelmäßigem Zyklus berechnen möchtest, um mit diesem Wissen eine Schwangerschaft hervorzurufen, oder zu verhindern, würde ich Dir eine von drei Optionen empfehlen. Entweder, Du eignest Dir umfangreiches Wissen zur symptothermalen Methode und Natürlichen Familienplanung (NFP) an, oder Du schaffst Dir ein Hilfsmittel an.

 Bester Computer für Kinderwunsch und Verhütung 

Cyclotest myWay

  • Identifiziert zuverlässig unregelmäßige Zyklen
  • Sichere Auswertung bei Zyklusschwankungen bis 45 Tage
  • Sehr hohe Genauigkeit durch NFP-Maßnahmen
  • 25 EUR sparen mit Gutschein-Code:  rubbelbatz 

Zur Verhütung bei unregelmäßigen Zyklen empfehle ich Dir den All-in-One-Computer von Cyclotest MyWay, weil dieser bei Zyklen bis zu 45 Tagen Länge nach der symptothermalen Methode zuverlässig arbeitet. Er übernimmt also vieles, was Du bei NFP selbst machen musst, arbeitet aber nach denselben zuverlässigen Prinzipien.

 Unkompliziertestes Hilfsmittel 
Wie funktioniert der Ava Zyklus Tracker?

Ava Zyklustracker Armband

  • Extrem wenig Aufwand – nur Tragen im Schlaf erforderlich
  • Physiologische Datenauswertung hilft auch bei unregelmäßigem Zyklus für die Bestimmung des Fruchtbarkeitszeitfensters
  • 20 EUR sparen mit Gutschein-Code:  Rubbelbatz20 

Wenn Du Dir ein Kind wünscht und möglichst wenig Aufwand mit der Bestimmung Deines Zyklus haben willst, solltest Du Dir das Ava Armband genauer ansehen. Es trackt Deinen Zyklus im Schlaf, Du musst es nur tragen.

Bild:

© Aaron Amat / Fotolia.de

Quellen:

Malteser Arbeitsgruppe NFP (Hrsg.): Natürlich und sicher. Das Praxisbuch. 18. Auflage. Stuttgart 2011

Auf Pinterest merken:

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate Links (Werbelinks). Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und es entstehen für dich keine Nachteile.




Vorheriger BeitragNächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.