Schwangerschaft

Gelnägel in der Schwangerschaft: Gefährlich oder harmlos?

Gelnaegel In Der Schwangerschaft

Nahezu jede Frau wünscht sie sich, doch leider sind nicht alle Frauen von Natur aus mit schönen gepflegten Fingernägeln gesegnet. Künstliche Fingernägel können helfen, doch was ist während der Schwangerschaft?

Schöne Fingernägel gehören zu einem gepflegten Erscheinungsbild dazu. Doch nur wenige Frauen dürfen sich glücklich schätzen, weil Mutter Natur sie mit nahezu perfekten Nägeln ausgestattet hat. Im wahren Leben müssen sich zahlreiche Frauen mit brüchigen und ungleichmäßigen Nägeln herumplagen. Deswegen entscheiden sich viele Frauen für künstliche Nägel. Natürlich möchte man auch in der Schwangerschaft nicht auf die geliebten Nägel verzichten. Aber sind Gelnägel wirklich ungefährlich oder können künstliche Nägel dem ungeborenen Kind oder auch der Mutter schaden?

Dürfen Schwangere Gelnägel tragen?

Grundsätzlich kannst Du Dir auch während der Schwangerschaft Gelnägel machen lassen. Schließlich sollst Du Dich auch, wenn Du schwanger bist, rundum wohlfühlen. Dazu gehört natürlich auch ein gepflegtes Äußeres mit schönen Fingernägeln.

Das solltest Du bei Gelnägel in der schwangerschaft beachten

Dennoch gibt es einiges, was Du beachten solltest, wenn Du in der Schwangerschaft Gelnägel tragen möchtest. Normalerweise weist UV-Gel, welches für künstliche Fingernägel eingesetzt wird, keine der Gesundheit schädlichen Stoffe auf und ist geruchsfrei. Deswegen kannst Du, wenn Du schwanger bist, auch Gelnägel auflegen lassen.

Während der Schwangerschaft kommt es zu einer hormonellen Umstellung. Diese kann Einfluss auf Deinen Geruchssinn haben. Es kann zu einer erhöhten Geruchsempfindlichkeit kommen, so dass Du den Geruch der Gelnägel als störend und unangenehm empfindest. Entgegenwirken kann man dem, indem der Raum gut durchlüftet wird. Weise die Nageldesignerin freundlich daraufhin und bitte sie, ein Fenster oder eine Tür zu öffnen.

Außerdem kann beim Pfeilen de künstlichen Nägel Feinstaub aufkommen. Diesen Feinstaub solltest Du nicht einatmen. Daher kann ich Dir empfehlen: trage bei der Nagelmodellage am besten einen Mundschutz.

Regelmäßige Nagelpflege

Während der Schwangerschaft können die Hormone den Körper einer Frau ganz schön durcheinanderbringen. Sie können auch dafür verantwortlich sein, wenn die Gelnägel nicht richtig halten wollen. Mit einem stark haftenden Gel kann man für Abhilfe sorgen.

Wenn Du in der Schwangerschaft nicht auf Gelnägel verzichten möchtest, dann achte darauf, dass Du die künstlichen Nägel regelmäßig pflegst und rechtzeitig auffüllen lässt. Denn, wenn die natürlichen Fingernägel nachwachsen, kann es zu Rissen in den Gelnägeln kommen. Das ist schmerzhaft und darüber besteht die Gefahr, dass Du Dir eine Infektion einhandelst.

Infektionen wiederum können gefährlich werden, denn sie können über den Blutkreislauf zum ungeboren Kind gelangen. Schlimmstenfalls können dadurch gesundheitliche Schäden hervorgerufen werden.


Gelnägel sicher entfernen

Wenn Du Deine Gelnägel loswerden möchtest, dann solltest Du nicht selbst versuchen daran herumzuwerkeln. Ganz gleich, ob schwanger oder nicht, Gelnägel sollten von einer professionellen Nageldesignerin behutsam entfernt werden, um Verletzungen zu vermeiden. Werden die künstlichen Nägel nicht fachgerecht entfernt, kann es außerdem zu einer Schädigung der natürlichen Fingernägel und des Nagelbetts kommen.

Gelnägel oder Acrylnägel?

Das Gelnägel während einer Schwangerschaft unbedenklich sind, habe ich bereits erwähnt. Doch, wie verhält es sich mit Acrylnägeln? Für Acrylnägel werden Nagelpräparate verwendet, die einen wesentlich stärkeren Geruch abgeben. Dieser Geruch kann sehr unangenehm sein und Nebenwirkungen bei schwangeren Frauen auslösen. Deswegen solltest Du in der Schwangerschaft besser Gelnägel als Acrylnägel machen lassen.

Gelnägel vor der Geburt entfernen oder nicht?

Wenn die Geburt Deines Kindes kurz bevorsteht, solltest Du die Gelnägel entfernen lassen. Denn im Krankenhaus sind künstliche Nägel oder lackierte Fingernägel nicht gern gesehen und äußerst unpraktisch. Die Farbe des Nagelbetts kann nämlich dem medizinischen Personal Aufschluss über Deinen gesundheitlichen Zustand geben.

Am besten kürzt Du Dein natürlichen Nägel und pflegst sie einfach mit einer guten Nagelpflegecreme oder Handcreme.

Also, wenn Du in der Schwangerschaft künstliche Nägel tragen möchtest, dann kannst Du das. Gelnägel sind für Dich und für Dein Baby gesundheitlich unbedenklich, Du solltest die Gelnägel aber rechtzeitig vor der Geburt entfernen lassen.


Bild: 

©weyo – bigstockphoto.com

Auf Pinterest merken: 

Gelnaegel Schwanger

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate Links (Werbelinks). Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und es entstehen für dich keine Nachteile.




Vorheriger BeitragNächster Beitrag
Hi, ich bin Hanna (32), Mutter eines kleinen Jungen und Ehefrau. Seit meiner Schwangerschaft habe ich mir viel Wissen über Schwangerschaft, Muttersein, Familie und Erziehung angeeignet. Dieses Wissen teile ich gern umsonst. Aktuell reise ich mit meiner Familie durch die Welt und führe ein Leben als "Digitale Mom".Hier erfährst Du mehr über mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.