Schwangerschaft

Wozu dient der Bauchgurt in der Schwangerschaft?

Wozu dient der Bauchgurt in der Schwangerschaft?

In Japan gibt es für Schwangere etwa ab dem 5. Monat den Brauch, den Babybauch mit einem elastischen Stoff einzubinden. Das soll der werdenden Mutter die Schwangerschaft erleichtern und das Gewebe schützen. In Deutschland gibt es einen solchen Brauch nicht, trotzdem tragen manche Frauen einen Bauchgurt in der Schwangerschaft. Was dieser tatsächlich nützt und was Du bei Anschaffung und Nutzung eines Schwangerschaftsbauchgurtes beachten solltest, erfährst Du hier.

Wofür braucht man einen Bauchgurt in der Schwangerschaft?

Ob ein Bauchband oder ein Bauchgurt in der Schwangerschaft nötig ist, hängt vom Verlauf der Schwangerschaft ab. Bei einer unkomplizierten, schmerzfreien Schwangerschaft und einem Baby mit Normalgewicht ist er sicherlich nicht notwendig – kann sich aber trotzdem positiv auswirken.

Wie funktioniert ein Bauchgurt in der Schwangerschaft?

Ein Schwangerschaftsgurt funktioniert, indem er den schwerer werdenden Bauch stützt und so Gewebe und Muskulatur schont.

Vorteile eines Bauchgurtes:

  • Weniger Druck auf den Beckenboden vermindert das Risiko von Inkontinenz (vor oder nach der Schwangerschaft) und Hämmorhoiden.
  • Die zarte Haut um den Schwangerschaftsbauch wird weniger stark beansprucht, eventuell können Schwangerschaftsstreifen vermieden werden.
  • Der Rücken wird entlastet, Rückenschmerzen in der Schwangerschaft werden vermieden bzw. gemindert.
  • Der Druck auf das Becken und insbesondere die Symphyse nimmt ab. Das kann bei einer Symphysenlockerung sehr angenehm sein.

Ab wann benutzt man einen Schwangerschaftsgurt?

Den Stützgurt brauchst Du, wie die Japaner, frühestens ab dem 5. Schwangerschaftsmonat, wenn das Gewicht des Babys stark zunimmt und der Bauch nach vorne wächst. Vor allem in der ersten Schwangerschaft wächst der Bauch oft auch erst viel später, weil das Bindegewebe noch stärker ist und noch nie so stark gedehnt wurde.

Finde jetzt heraus, wie ich mit Schwangerschaftsöl Dehnungsstreifen vermeiden konnte.

In den letzten Wochen vor der Geburt wachsen Baby und Bauch dann noch einmal rasant und für viele Schwangere wird es nun beschwerlich. Dann kann ein Bauchgurt zumindest vorübergehend Erleichterung bringen.

Wie ziehe ich als Schwangere einen Bauchgurt an?

Ein Bauchgurt für Schwangere ist vorne etwa 10 cm breit und wird unterhalb des Babybauches, also etwa auf Höhe der Hüftknochen, angebracht. Am Rücken ist der Gurt oft breiter, sodass sich das Gewicht des Bauches über eine größere Fläche verteilt. Manche Gurte haben zusätzlich horizontale Stäbchen eingearbeitet, um das Gewicht besser zu verteilen.

Welche Personen sollten auf jeden Fall einen Bauchgurt in der Schwangerschaft tragen?

In folgenden Fällen kann es sehr hilfreich sein, einen Stützgürtel zu tragen, wenn Du schwanger bist:

Gibt es den Bauchgurt in der Schwangerschaft auf Rezept und zahlt die Krankenkasse?

Bei besonders starken Schwangerschaftsbeschwerden wie Rückenschmerzen, Symphysenlockerung, Mehrlingsschwangerschaften oder einer ungesunden Körperhaltung kann Dein Gynäkologe einen Bauchgurt in der Schwangerschaft verschreiben. Diesen bekommst Du dann mit einem Rezept im Sanitätshaus angepasst und erklärt.

Auch Apotheken können einen Bauchgurt für Schwangere bestellen, meistens ist er dort nicht vorrätig. Wenn Du in der Apotheke oder im Sanitätshaus trotz Rezept für den Gurt zahlen musst, solltest Du mit Deiner Krankenkasse sprechen, ob diese die Kosten für einen medizinisch notwendigen Bauchgurt in der Schwangerschaft übernimmt. Das ist, je nach Leistungskatalog, durchaus möglich. Eine allgemeingültige Regelung gibt es nicht.

Wenn Du den Bauchgurt selbst kaufen möchtest, weil Du kein Rezept bekommst oder möchtest, kannst Du den Stützgurt ganz bequem online bestellen. Achte darauf, dass der Gurt Deinem Bauchumfang entspricht und dass das Material atmungsaktiv und waschbar ist. Ich habe für Dich ein Modell rausgesucht, welches Deinen Babybauch stützt und zusätzlich über den gesamten Bauch geht.

Nr. 1
Anita Maternity Damen Bauchbänder BabyBelt, Gr. 40 (Herstellergröße: M), Einfarbig Schwarz (schwarz 001)
Anita Maternity Damen Bauchbänder BabyBelt, Gr. 40 (Herstellergröße: M), Einfarbig S...*
von ANITA Dr Helbig GmbH
  • BabyBelt - Mitwachsendes Leibteil mit Leib- und Rückenstütze aus weicher und atmungsaktiver Mikrofaser
  • Hilft gegen Kreuz- und Rückenschmerzen
Unverb. Preisempf.: € 38,95 Du sparst: € 9,00 (23%) Prime Preis: € 29,95 Zum Produkt*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
* Zuletzt aktualisiert am 18. June 2019 um 02:19 . Alle hier angezeigten Preise können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wie finde ich die richtige Größe für den Schwangerschaftsbauchgurt?

Damit Du die richtige Größe des Bauchbandes bestimmen kannst, solltest Du Deinen Bauch etwa eine Handbreit unter dem Bauchnabel messen. Und zwar dann, wenn Du den Gurt tatsächlich benötigst. Das heißt, mit der Anschaffung solltest Du bis zu diesem Zeitpunkt warten. Die meisten Gurte haben einen Klettverschluss und lassen sich so stufenlos verstellen.


Kann man mit dem Bauchgurt in der Schwangerschaft auch Schlafen?

Grundsätzlich sollte ein Bauchgurt in der Schwangerschaft nicht ununterbrochen getragen werden, sondern im Sitzen und liegen abgenommen werden. Wenn Du Deinen Bauchgurt auch nachts tragen möchtest, solltest Du das deshalb immer mit Deinem Arzt besprechen.

Alternativ kannst du auch eine Schwangerschaftsbandage, die speziell für den Schlafkomfort von Schwangeren entworfen wurde, kaufen. Ich habe einen ergonomischen Bauchgurt gefunden, der sehr elastisch ist und Deinen Bauch ideal beim Schlafen abpolstert und dir so bei Schlafschwierigkeiten in der Schwangerschaft hilft.

Meine Empfehlung für besseren Schlaf mit Schwangerschaftsbauch
Babymoov Dream Belt M/XL - Ergonomischer Gürtel für den Schlafkomfort der schwangeren Frau, elastisch, passt sich an alle Schwangerschaftsphasen an
Babymoov Dream Belt M/XL - Ergonomischer Gürtel für den Schlafkomfort der schwangeren Frau, elasti...*
von ALT GROUP Deutschland GmbH
  • Optimaler Komfort: Die Memory-Schaumstoffkissen füllen die Lücke zwischen Bauch und Matratze und sichern einen angenehmen Schlafkomfort
  • Flexibel: Durch die elastischen Bänder ist eine perfekte Passform für jeden Frauenkörper gewährleistet
  • Für jede Phase der Schwangerschaft: Dank des verstellbaren Klettverschlusses können sie den Dreambelt in jeder Phase de Schwangerschaft nutzen
Unverb. Preisempf.: € 44,99 Du sparst: € 7,14 (16%) Prime Preis: € 37,85 Zum Produkt*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
* Zuletzt aktualisiert am 18. June 2019 um 22:19 . Alle hier angezeigten Preise können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

Denn ab etwa dem 7. Monat kann Schlafen in der Schwangerschaft zur echten Herausforderung werden. Viele Frauen werden ohnehin schon von Schlaflosigkeit geplagt. Die hormonelle Situation und Sorgen um die Geburt und die Zeit danach halten viele Schwangere nachts wach. Nun kommt langsam auch noch die körperliche Beschwerlichkeit durch das Gewicht des Bauches und die Lage bzw. Tritte des Babys hinzu. Das geht für manche Frauen so weit, dass sie nachts nur noch auf einer Seite schlafen können und sogar dabei noch Schmerzen verspüren.

Kann man den Bauchgurt nach der Schwangerschaft und Geburt sinnvoll nutzen?

Manche Frauen wollen auch in den Wochen nach der Entbindung den lieb gewonnen Bauchgurt weiter nutzen. Wenn er vom Umfang noch passt, spricht in den meisten Fällen nichts dagegen.

Achtung!

Nach einem Kaiserschnitt solltest Du einen Bauchgurt nach der Schwangerschaft allerdings nur in Absprache mit Deinem Arzt tragen, da er die Wundheilung der Narbe beeinträchtigen kann.

Entgegen vieler Meinungen unterstützt der Gurt die Rückbildung nach der Schwangerschaft nicht direkt. Allerdings gibt der Gurt dem Körper vorübergehend Halt und Sicherheit, bis die Rückbildung einigermaßen vorangeschritten ist. Denn das braucht einfach seine Zeit und kann nur durch entsprechende Rückbildungsübungen unterstützt werden.

Auch bei Schmerzen im Rücken und Beckenbereich, die mehrere Monate nach der Schwangerschaft noch auftreten können, kann der Stützgurt helfen. Es spricht darum nichts dagegen, ihn auch nach der Geburt immer mal wieder zu tragen.

Viele Frauen haben nach der Geburt das Gefühl, überhaupt keine Bauchmuskeln zu haben. Die Rektusdiastase ist weit offen und es fühlt sich an, als würde „der Bauch herausfallen“. Gegen dieses unangenehme Gefühl kann der Bauchgurt Wunder wirken.

Außerdem kaschiert der Gurt verbliebenes Gewebe und schlaffe Muskulatur am Bauch auch optisch. Für viele Frauen kann das eine große Erleichterung sein, wenn sie das Haus verlassen und sich nicht „wie ein nasser Sack“ fühlen möchten.

Wozu dient der Bauchgurt in der Schwangerschaft?

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate Links (Werbelinks). Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und es entstehen für dich keine Nachteile.




Vorheriger BeitragNächster Beitrag

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.