Kinderwunsch

Zykluslänge: Normal oder unregelmäßig? – Berechnung des weiblichen Zyklus

Zykluslänge: Normal oder unregelmäßig? - Berechnung des weiblichen Zyklus

Der Zyklus sollte eigentlich eine Regelmäßigkeit darstellen. Aber die Ausnahme bestätigt bekanntermaßen die Regel. Er ist eng mit Körper und Seele verbunden und Abweichungen können verschiedenste Gründe haben.

Die Bedeutung der Zykluslänge

Als Zyklus bezeichnet man den Zeitraum vom ersten Tag der Periode bis zum letzten Tag des Zyklus einen Tag vor der Periode. Die Berechnung der Zykluslänge ist Voraussetzung, um den Zeitpunkt des Eisprungs und somit die fruchtbaren Tage zu berechnen.

Die Berechnung des Eisprungs kann bei der Verhütung oder bei der Erfüllung eines Kinderwunsches helfen.

Auch Probleme wie zum Beispiel PMS kannst Du so vielleicht besser verstehen und einen guten Umgang damit finden.

Die „normale“ Zykluslänge

Im Durchschnitt dauert der Zyklus einer erwachsenen Frau 27 Tage. Dass der weibliche Zyklus idealerweise 28 Tage lang dauert, ist ein verbreiteter Irrglaube. Vielleicht gehörst Du auch zu jenen, deren Biologielehrerin das behauptet hat.

Tatsächlich sind die 28 Tage typisch, wenn Frauen die Pille nehmen. Es ist ein von der Medizin bestimmter, willkürlicher Zeitraum.
Bei Frauen, die keine hormonellen Verhütungsmittel nehmen, gibt es viel größere Schwankungen. Wenn Deine Zykluslänge irgendwo zwischen 23 und 35 Tagen liegt, so ist das völlig normal.

Statistische Häufigkeit der weiblichen Zykluslänge

Statistik mit Häufigkeit der Zykluslänge und Anteil der Frauen
Häufigkeit der weiblichen Zykluslänge: Auch wenn immer von 28 Tagen ausgegangen wird, zeigt sich, dass die Länge des Menstruationszyklus individuell und bei jeder Frau unterschiedlich ist.

Tabelle

Zykluslänge in Tage Anteil der Frauen

< 21 Tage

0,7%
22 Tage
0,9%

23 Tage

1,9%
24 Tage
4,8%

25 Tage

7,8%
26 Tage
11,2%

27 Tage

14,0%
28 Tage
13,1%
29 Tage 10,8%
30 Tage
8,9%

31 Tage

6,8%
32 Tage
5,0%

33 Tage

3,5%
34 Tage
2,4%

35 bis 39 Tage

5,8%
> 40 Tage
2,7%

Deine persönliche Zykluslänge berechnen

Da aber jeder Körper anders ist, solltest Du am Besten beobachten, wie lang dein persönlicher Zyklus ist. Das geht klassisch mit einem Zyklus-Kalender oder etwas bequemer mit einer entsprechenden App. Viele Apps berechnen automatisch Deine durchschnittliche Zykluslänge.

Um eine verlässliche Zahl zu erhalten, musst Du Deinen Zyklus ungefähr 6 Monate lang beobachten. Wenn Du keine App verwendest, trägst Du in einem Kalender ein, wann Du Deine Tage bekommst.

Wie wird die durchschnittliche Zyklusdauer berechnet?

Die Zykluslänge ist die Anzahl der Tage eines Durchlaufs. Der erste Tag der Periode ist auch der erste Tag des Zyklus. Der letzte Tag des Zyklus ist der letzte Tag, bevor Du wieder Deine Tage bekommst. Nach 6 Zyklen summierst du die Anzahl der Tage auf, die du für 6 Zyklen gebraucht hast. Die Summe teilst Du dann durch 6.

Jetzt kennst Du Deine durchschnittliche Zykluslänge.

Schwankungen der Zykluslänge

Wenn keine hormonellen Verhütungsmittel verwendet werden, ist Dein Zyklus aber nicht jeden Monat auf den Tag genau gleichlang. Die Durchschnittsdauer gibt daher nur eine grobe Orientierung. Selbst Abweichungen um eine ganze Woche sind nicht ungewöhnlich.

Der Zyklus gehört eben zum Körper und auch zur Psyche einer Frau und funktioniert daher nicht wie ein Computer. Eine Zykluslänge unter 21 Tagen oder über 35 Tagen gilt als ungewöhnlich, kommt aber auch bei gesunden Frauen häufig vor.

Gewöhnliche Schwankungen der Zykluslänge

Bei Mädchen und jüngeren Frauen ist ein unregelmäßiger Zyklus völlig normal. Ab einem Alter von 45 Jahren ist ein unregelmäßiger Zyklus oft ein Vorbote der Wechseljahre. Ebenso treten Schwankungen nach der Schwangerschaft, in der Stillzeit und nach einer Abtreibung auf. Nach der Absetzung hormoneller Verhütungsmittel dauert es meist eine Weile, bis sich der natürliche Zyklus wieder eingependelt hat.

Ungewöhnliche Schwankungen der Zykluslänge

Wenn Dein Zyklus sehr unregelmäßig ist, möchtest Du vielleicht mit Deiner Frauenärztin darüber sprechen. Stärkere Unregelmäßigkeiten können Symptom einer Erkrankung sein.

Auch wenn keine Erkrankung vorliegt, kann es helfen, mit einer Ärztin zu sprechen. Du kannst Dich beraten lassen. Die Einnahme der Pille führt zwar zu einem regelmäßigen Zyklus, aber die Auswirkungen der Antibabypille auf Deinen Körper können enorm und auch negativ sein.

Die Zykluslänge und Fruchtbarkeit

Auf eine Berechnung der fruchtbaren Tage mit einem Periodenkalender solltest Du dich wegen der Schwankungen nicht blind verlassen. Ein Kalender oder eine App kann trotzdem helfen, den möglichen Zeitraum eines Eisprungs einzugrenzen.

Die beste App, die ich dazu kenne, wird kostenlos mit dem Cyclotest Mysense Basalthermometer bereitgestellt, welcher mein Testsieger unter den Basalthermometern ist.

Der Eisprung findet in der Mitte des Zyklus statt. Zusätzlich kanns Du die Temperatur deines Körpers und die Konsistenz des Zervixschleims beobachten.

Ein heller, sehr flüssiger Zervixschleim deutet auf den Eisprung hin. Das Gleiche gilt für eine höhere Temperatur direkt nach dem Aufstehen.

Zykluslänge bestimmen mit Hilfsmittel

Am einfachsten und effektivsten kannst Du Deinen Zyklus mit technischen Hilfsmitteln eingrenzen, auf die Du dich auch wirklich verlassen kannst. Falls Du hormonfrei verhüten willst oder sogar einen Kinderwunsch hast, dann ist es besonders wichtig, dass Du die Dauer zwischen Deiner Menstruation kennst, um zu wissen, wann Deine Eizelle befruchtet werden kann und wann deine fruchtbaren Tage sind.

Ich empfehle Dir, dass Du dich am besten über einen Zykluscomputer informierst, denn dieser wertet Deine Körper-Funktionen und Beobachtungen aus und kann Dir sehr verlässlich anzeigen, wann Du fruchtbar oder unfruchtbar bist.

Lies dazu auch gerne mal meine Erfahrungen und Testberichte zum:

Falls Du es aber auf eine gewollte Schwangerschaft abgesehen hast, dann ist der Fruchtbarkeitstracker von Ava für Dich am besten geeignet. Er wurde speziell für Kinderwunsch entwickelt und hat eine sehr hohe Erfolgsquote. Mehr dazu erfährst Du in meinem Erfahrungsbericht zum Ava Armband.

Zykluslänge und Ovulationstest

Auch um einen Ovulationstest korrekt anzuwenden, musst du Deine Zykluslänge kennen. Dem Produkt liegt eine Tabelle bei, an der du ablesen kannst, an welchem Tag deines Zyklus, du den Test am Besten anwendest.

Zur Not kannst du aber auch einfach von einem durchschnittlichen Zyklus also von 27 Tagen ausgehen.

Die Zykluslänge und Verhütung

Die Beobachtung des Eisprungs kann helfen einen Kinderwunsch zu erfüllen. Einige Frauen verwenden sie auch zur Verhütung. Allerdings ist das eine unsichere Methode, wenn Du es ganz ohne weitere Hilfsmittel versuchst. Deshalb empfehle ich für die natürliche Verhütung, einen Verhütungscomputer zu verwenden. Aber pass auf, denn nicht alle Geräte eignen sich zur Verhütung. Auf welche Geräte man sich verlassen kann und wo Du besser die Finger von lassen solltest, zeige ich Dir in meinem Verhütungscomputer-Test mit ausdrücklichen Kaufwarnungen.

Fazit zum Menstruationszyklus

Mittels eines Tagebuchs oder einer App ein Gefühl für die Länge des eigenen Zyklus zu entwickeln, kann Dir helfen auf Dich zu achten und Dir Deinen Kinderwunsch schneller zu erfüllen und schneller schwanger zu werden. Von Schwankungen sollte sich aber keine Frau zu schnell verunsichern lassen.


Bild:

©UkrOlenochka / bigstockphoto.com

Auf Pinterest merken: 

Zykluslänge: Normal oder unregelmäßig? - Berechnung des weiblichen Zyklus

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate Links (Werbelinks). Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und es entstehen für dich keine Nachteile.




Vorheriger BeitragNächster Beitrag
Hi, ich bin Hanna (32), Mutter eines kleinen Jungen und Ehefrau. Seit meiner Schwangerschaft habe ich mir viel Wissen über Schwangerschaft, Muttersein, Familie und Erziehung angeeignet. Dieses Wissen teile ich gern umsonst. Aktuell reise ich mit meiner Familie durch die Welt und führe ein Leben als "Digitale Mom".Hier erfährst Du mehr über mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.