Kinderwunsch, Schwangerschaft

Hilft Frauenmanteltee bei Kinderwunsch zum schwanger werden?

Frauenmanteltee

Wenn Du Dir ein Kind wünschst, dann geht es Dir wahrscheinlich wie so vielen anderen Frauen auch: Du möchtest Dir nicht zu viel Druck machen, aber die körperlichen Vorgänge trotzdem sanft unterstützen. Zu diesem Zweck empfehlen Hebammen oder Heilpraktiker gerne verschiedene Heilkräuter, die den weiblichen Hormonhaushalt unterstützen und so eine natürliche Hilfe bei Kinderwunsch sein können. Auch wenn die Wirkung bisher nicht wissenschaftlich belegt ist, scheint Frauenmanteltee eine solche Hilfe zu sein.

Warum Frauenmanteltee in der Kinderwunschzeit helfen kann, wie Du ihn zubereitest und dosierst und wann Du ihn nicht trinken darfst, erfährst Du in diesem Artikel.

Was ist Frauenmanteltee?

Frauenmanteltee ist ein Tee aus getrocknetem Frauenmantelkraut, einem Heilkraut aus der Familie der Rosengewächse. Er enthält viele Gerbstoffe und schmeckt daher etwas bitter. Sein Geschmack ist also gewöhnungsbedürftig. Ein Teelöffel Honig oder ein anderes Süßungsmittel machen den Frauenmanteltee etwas angenehmer. Auch Zimt oder Fruchtsaft verändert den Geschmack zum Positiven.

Frauenmantel ist ein auch in Europa heimisches Kraut und kommt auf Feld, Wald und Wiese häufig vor. Wer weiß, wie es aussieht, kann sich also von Mai bis September auch selbst auf die Suche machen und Frauenmantel trocknen. Das Heilkraut wächst bevorzugt an sonnigen, warmen Plätzen und sieht sehr unscheinbar aus, die Blüten sind klein und gelb, die Blätter dagegen groß und trichterförmig. Wasser lassen die Blätter einfach abperlen. Für den Tee verwendet man die komplette Pflanze außer der Wurzel. Natürlich kannst Du in dieser Zeit auch Tee aus frischen Blättern herstellen und genießen.

Theoretisch kannst Du Frauenmantel auch als Dragees oder Kapseln einnehmen. Die Wirksamkeit von Frauenmantel ist, wie viele andere Heilkräuter auch, bisher nicht wissenschaftlich untersucht worden. Allerdings wird das Kraut seit vielen Jahrhunderten verwendet und es ist sehr wahrscheinlich, dass eine eingehende Untersuchung auch zu einem entsprechenden Ergebnis kommen würde. Schon Hildegard von Bingen verwendete Frauenmantel als Heilkraut.

Anwendung

Frauen mit Kinderwunsch trinken Frauenmanteltee regelmäßig, um die Einnistung der befruchteten Eizelle in der Gebärmutterschleimhaut zu unterstützen. Vor allem in der Anfangsphase der Kinderwunschzeit, wenn es noch keinerlei Hinweise darauf gibt, dass eine Schwangerschaft schwierig werden könnte, möchten die wenigsten gleich medizinische Hilfe oder gar eine Hormonbehandlung in Anspruch nehmen. Trotzdem fühlen sich Frauen, vor allem, wenn sie auf Homöpathie und alternative Heilmethoden wie Heilkräuter vertrauen, wohler, wenn sie die Entstehung einer Schwangerschaft irgendwie unterstützen können.

Durch seine hormonausgleichende Wirkung kann Frauenmantel auch bei allen anderen „Frauenkrankheiten“ eingesetzt werden. Das Heilkraut ist deshalb Bestandteil vieler Tees, die in Verbindung mit Kinderwunsch, Zyklusregulation, Menstruationsbeschwerden oder Wechseljahresbeshwerden wirken sollen.

Folgende Frauenmanteltelkraut-Tees werden häufig bei Kinderwunsch eingesetzt und oft als unterstützende Kinderwunsch-Tees verwendet:

Manche nutzen einen Sud aus Wasser und gemahlenem Frauenmantelkraut zum Inhalieren oder Einreiben der Haut. Die meisten bevorzugen aber die Aufnahme des Wirkstoffes in Form von Tee. Es gibt die Frauenmantelkraut-Blätter aber auch als pure Kräuter zu kaufen:

Wirkung

Frauenmantel enthält viele Gerbstoffe, unter anderem Ellagitannine und Flavonoide. Diese unterstüzten den Schutzfilm der Haut und Schleimhäute und wirken:

  • entzündungshemmend
  • durchblutungsanregend
  • schmerzstillend

Auch regt Frauenmantel das Gewebe an, sich zusammenzuziehen und ist krampflösend. Daher findet Frauenmantel u.a. in Schwangerschaftstees Verwendung.

Was bewirkt Frauenmanteltee eigentlich?

Im Zusammenhang mit einem Kinderwunsch ist Frauenmanteltee vor allem deshalb hilfreich, weil er zyklusregulierend wirkt und die Gebärmutterschleimhaut unterstützt. Frauenmantel enthält, wie andere Pflanzen (Yamswurzel, Bockshornkleesamen, Mönchspfeffer) sogenannte Phytohormone, die dem natürlichen Progesteron sehr ähneln. Diese hormonähnlichen pflanzlichen Substanzen wirken teils als Hormonersatz im weiblichen Körper, und kurbeln teils die körpereigene Produktion an.

Auch Frauen mit Progesteronmangel (Gelbkörperschwäche) oder Östrogendominanz kann das weiterhelfen, ihre Symptome zu lindern. Das heißt, Frauenmanteltee kann nicht nur Frauen mit Kinderwunsch helfen, sondern auch bei Wechseljahres- oder Zyklusbeschwerden.

Durch einen regelmäßigen Zyklus kannst Du die fruchtbaren Tage besser bestimmen, entweder durch Beobachtung und Messung der Basaltemperatur und Zervixschleim oder durch Ovulationstests oder sogar Zykluscomputer. Eine bessere Durchblutung im Beckenbereich sorgt für eine gesunde, dicke Gebärmutterschleimhaut und fördert so direkt die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft. Denn von ihrer Dicke hängt es unter Umständen ab, ob ein befruchtetes Ei sich überhaupt einnisten kann oder nicht.

Auch eine psychische Wirkung nämlich eine entspannende und stresslindernde Wirkung, wird dem Frauenmanteltee zugesagt. Das mag neben den enthaltenen Wirkstoffen auch an dem täglichen Ritual des Zubereitens und Trinkens liegen.

Wie schnell wirkt Frauenmanteltee?

Die Wirkstoffe aus dem Frauenmanteltee wirken unmittelbar. Weil die Wirkstoffe nicht gespeichert werden können, ist es allerdings notwendig, den Tee über einen längeren Zeitraum anzuwenden. Damit genug wirksame Bestandteile in den Stoffwechseln übernommen werden, solltest Du mindestens eine Tasse am Tag trinken.


Frauenmanteltee & Kinderwunsch: Wie hilft der Tee, um schneller schwanger zu werden?

Ab wann soll muss ich den Frauenmanteltee trinken? 

Der Frauenmanteltee hilft vor allem in der zweiten Zyklushälfte, weil der Körper dann viel Progesteron braucht, um eine entstandene Schwangerschaft aufrecht zu erhalten. Denn bei vielen Frauen ist die Befruchtung der Eizelle gar kein Problem, das Einnisten der Eizelle in der Gebärmutterschleimhaut und ein Aufrechterhalten der Schwangerschaft in den ersten Tagen dagegen umso schwieriger.

Nach dem Ausbleiben der Regelblutung solltest Du den Frauenmanteltee langsam niedriger dosieren und nach den ersten drei Schwangerschaftsmonaten ganz weglassen. Denn es ist möglich, dass die durchblutungsfördernde Wirkung auch vorzeitige Wehen anregen kann. Das kann natürlich hilfreich sein in den Tagen vor der Geburt, wenn viele Schwangere sich wünschen, dass die Geburt endlich losgeht.

Dosierung

Wie oft soll man Frauenmanteltee zu sich nehmen?

Damit Frauenmanteltee richtig wirken kann, solltest Du ihn täglich trinken. Wenn Du die Zeit dazu findest, mach ein kleines Ritual daraus. Ein paar Minuten Ruhe und Entspannung im hektischen Alltag. Auch eine entspannte Psyche unterstützt angeblich die Entstehung und das Aufrechterhalten einer Schwangerschaft.

Wie viel Frauenmanteltee kann ich trinken?

Du kannst bis zu vier Tassen am Tag trinken. Ein Überdosieren ist selten wirklich schädlich, kann aber aufgrund der Gerbstoffe zu unangenehmen körperlichen Reaktionen wie Übelkeit oder Schleimhautreizungen führen. Oft wird Frauenmanteltee in der zweiten Zyklushälfte auch in Kombination mit Himbeerblättertee in der ersten Zyklushälfte empfohlen.

Wie lange darf man Frauenmanteltee trinken?

Nach etwa 3-4 Monaten solltest Du eine längere Pause einlegen, denn Deine Leber und Dein Organismus müssen die Wirkstoffe aus dem Frauenmantelstee auch verlässlich abbauen. Über eine längere Dauer kann das unter Umständen zu körperlichen Reaktionen des Verdauungssystems oder der Leber führen. Manche sprechen sogar von Leberschäden, was allerdings sehr unwahrscheinlich ist.

Zubereitung

Wie kocht man Frauenmanteltee?

  1. Für eine Tasse Tee, übergieße etwa 2 Teelöffel getrockneten Frauenmanteltee mit der entsprechenden Menge kochendem Wasser (100°C).
  2. Lasse den Tee 10-15 Minuten ziehen.
  3. Nun kannst Du ihn nach belieben ungesüßt, mit Süßungsmittel, warm oder kalt trinken.
  4. Wenn Dir der Tee auch gesüßt zu bitter ist, mische ihn mit etwas Fruchtsaft.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen hat Frauenmanteltee?

Achtung:

Wenn Du unter Bluthochdruck leidest, solltest Du die Einnahme von Frauenmantel sicherheitshalber mit Deinem Arzt absprechen! Denn die durchblutungsfördernde Wirkung kann Deine Symptomatik verschlimmern und den Blutdruck weiter steigern.

Ansonsten hat, bis auf den bitteren Geschmack, Frauenmanteltee in der richtigen Dosierung in der Regel keinerlei Nebenwirkungen. Wenn Du zu viel davon trinkst, können die Gerbstoffe allerdings zu Übelkeit, Erbrechen und Unwohlsein oder Schleimhautreizungen führen und im schlimmsten Fall die Entgiftungsorgane (Nieren und Leber) des Körpers überlasten. Wer zu Verstopfung neigt, sollte ebenfalls vorsichtig sein, denn unter Umständen kann der Frauenmanteltee diese verschlimmern.

Fazit: Frauenmanteltee in der Kinderwunschzeit

Frauenmanteltee kann also eine hilfreiche Unterstützung in der Kinderwunschzeit sein. Während die beruhigende Wirkung von Tee und einem regelmäßigen Ritual sicherlich unterstützend für eine Schwangerschaft wirkt, ist die körperliche Wirkung nicht wissenschaftlich nachgewiesen.

Einem Medikament zur Unterstützung einer Schwangerschaft kommt Frauenmantel daher nicht gleich. Seine Wirkung ist sehr sanft und nicht bei jeder Frau gleich. Frauenmanteltee kann daher vor allem bei angehendem Kinderwunsch wunderbar unterstützen. Wenn Du allerdings schon seit längerer Zeit versuchst, schwanger zu werden oder nachweislich Schwierigkeiten bestehen, reicht die Wirkung des Tees vielleicht nicht mehr aus.

In anderen Worten: Versuche es einfach mal, denn negativ wirkt sich der Tee sicherlich nicht aus.

Bildrechte:
© "fotoknips" / Fotolia.com

Summary
Review Date
Reviewed Item
Frauenmanteltee
Author Rating
51star1star1star1star1star

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate Links (Werbelinks). Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und es entstehen für dich keine Nachteile.




Vorheriger BeitragNächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.