Familie

Was steht einer alleinerziehenden Mutter mit 1 Kind zu?

Alleinerziehende Mutter mit 1 Kind

Alleinerziehende Mütter sind wahre Allrounder. Sie kümmern sich häufig alleine um Kinder, Haushalt und Finanzen. Finanziell geraten Mütter aber häufig in Schwierigkeiten, weil sie mit den Kindern keine Arbeitsstelle finden oder aufgrund der nicht ausreichenden Betreuungsmöglichkeiten für das Kind nicht arbeiten können. Es gibt jedoch einige finanzielle Hilfen, die alleinerziehende Mütter kennen und nach ihren Möglichkeiten nutzen sollten.

Mutterschaftsgeld

In der Schwangerschaft ist eine Beschäftigung ab einem bestimmten Zeitpunkt verboten, um Mutter und Kind zu schützen. In dieser Zeit muss das Einkommen der Alleinerziehenden dennoch gesichert sein. Sie hat in einem bestimmten Zeitraum vor, während und nach der Geburt Anspruch auf Mutterschaftsgeld, wenn sie gesetzlich versichert ist. Über weitere Voraussetzungen und Höhe der Zahlung sollte sich die Alleinerziehende bei der Krankenkasse informieren.

Mehr Infos zum Mutterschaftsgeld

Elterngeld

Alleinerziehenden steht außerdem für 14 Monate nach der Geburt das Elterngeld zu, um das ausbleibende Einkommen auszugleichen. Die Höhe des Elterngeldes richtet sich nach der Höhe des vor der Geburt erhaltenen Einkommens.

Mehr Infos zum Elterngeld

Unterhaltsvorschuss

Viele Alleinerziehende bekommen nur unregelmäßig oder gar keinen Unterhalt vom getrennten Elternteil, auch wenn er zur Zahlung des Kindesunterhaltes verpflichtet ist. In diesen Fällen besteht ein Recht auf Erhalt des Unterhaltsvorschusses, unabhängig von der Einkommenshöhe der Alleinerziehenden.



Seit dem 01. Juli 2017 erhalten Kinder sogar bis zum vollendeten 18. Lebensjahr unter bestimmten Voraussetzungen den Vorschuss.

Kinder von 0 bis 5 Jahren erhalten monatlich 154 Euro, von 6 bis 11 Jahren 205 Euro und von 12 bis 18 Jahren 273 Euro.

Mehr Infos zum Unterhaltsvorschuss


Kindergeld

Für jedes im Haushalt lebende Kind erhält die alleinerziehende Mutter von der Familienkasse nach Beantragung ein monatliches Kindergeld in folgender Höhe:

  • Für das erste und zweite Kind 194 Euro
  • Für das dritte Kind 200 Euro
  • Für jedes weitere Kind 225 Euro

Das Kindergeld wird von Geburt an gezahlt und kann unter bestimmten Voraussetzungen auch noch nach dem 18. Lebensjahr gezahlt werden.

Eine Besonderheit ist zu beachten, wenn die Alleinerziehende für das Kind Unterhalt vom anderen Elternteil erhält. Er kann dann die Hälfte des Kindergeldes vom Unterhalt abziehen. In dem Fall erhalten Alleinerziehende im Endeffekt nur die Hälfte des Kindergeldes.

Mehr Infos zum Kindergeld

Kinderzuschlag

Den Kinderzuschlag können alleinerziehende Mütter unter bestimmten Voraussetzungen ergänzend zum Kindergeld erhalten. Die Alleinerziehende muss jedoch über ein monatliches Bruttoeinkommen von mindestens 600 Euro verfügen und darf ein bestimmtes Höchsteinkommen nicht überschreiten. Hierbei sind komplizierte Berechnungen erforderlich.

Außerdem muss die Summe aus dem Einkommen und dem Kinderzuschlag so hoch sein, dass kein Anspruch mehr auf Sozialgeld oder Arbeitslosengeld 2 besteht.

Die Höhe des Kinderzuschlags hängt vom Einkommen und vom Vermögen der Betroffenen ab. Er wird zunächst für sechs Monate bewilligt.

Mehr Infos zum Kinderzuschlag

Entlastungsbetrag

Der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende ist eine steuerliche Hilfe. Von den jährlichen Einkünften kann ein Betrag in Höhe von 1.908 Euro abgezogen werden. Bei mehreren Kindern erhöht sich der Betrag jeweils um 240 Euro.

Um den Entlastungsbetrag geltend machen zu können, muss die Alleinerziehende für das ganz oder überwiegend in ihrem Haushalt lebende Kind kindergeldberechtigt sein. Befindet sich die alleinerziehende Mutter in der Lohnsteuerklasse 2, kann der Entlastungsbetrag schon beim Lohnsteuerabzug berücksichtigt werden.

Mehr Infos zum Entlastungsbetrag

Arbeitslosengeld

Vielen Alleinerziehenden ist es nicht möglich einer Erwerbstätigkeit nachzugehen oder ein Einkommen zu erzielen, welches die Kosten der Lebenshaltung deckt, weil sie zum Beispiel aufgrund der Kinder von Arbeitgebern benachteiligt werden oder weil sich keine ausreichende Betreuungsmöglichkeit für die Kinder findet.

Obwohl auch schon für Kinder unter 3 Jahren ein Rechtsanspruch auf Betreuung besteht, mangelt es häufig an freien Kita-Plätzen. Bei der Agentur für Arbeit sollten sich diese Mütter beraten lassen und sich arbeitsuchend melden. Es erfolgen dann unter Berücksichtigung der persönlichen Umstände Berechnungen, die Aufschluss darüber geben, ob und in welcher Höhe Arbeitslosengeld gezahlt wird.

Eventuell kommt auch das Arbeitslosengeld 2 als Grundsicherungsleistung in Frage.

Mehr Infos zum Arbeitslosengeld

Sozialgeld

Kinder von alleinerziehenden Müttern, die Arbeitslosengeld 2 erhalten und selbst noch nicht erwerbsfähig sind, haben einen Anspruch auf Sozialgeld zur Gewährleistung ihrer Grundsicherung. Einkünfte, wie Kindergeld und Kindesunterhalt werden angerechnet. Das Sozialgeld deckt pauschal die Lebenshaltungskosten und es kann auch ein Mehrbedarf geltend gemacht werden.

Mehr Infos zum Sozialgeld

Sozialhilfe

Die Sozialhilfe deckt ebenfalls Kosten der Lebenshaltung und soll ein menschenwürdiges Leben ermöglichen. Sie wird gewährt, wenn Erwerbsunfähige nicht mit einem Erwerbsfähigen zusammenleben, also ebenfalls bei Kindern, die mit einer nicht erwerbsfähigen Alleinerziehenden zusammenleben.

Da die Voraussetzungen für den Erhalt von Sozialleistungen nur schwer überschaubar sind, sollte eine Sozialberatung in Anspruch genommen werden.

Mehr Infos zur Sozialhilfe

Wohngeld

Alleinerziehende Mütter mit einem geringen Einkommen und einem geringen Vermögen haben einen Anspruch auf Wohngeld. Dieses kann als Mietzuschuss oder als Zuschuss zu den Kosten des selbstgenutzten Wohneigentums verwendet werden. Auch im Haushalt lebende Kinder können einen Anspruch auf Wohngeld haben.

Die zuständige Wohngeldbehörde gibt Auskunft darüber, unter welchen weiteren Voraussetzungen ein Anspruch auf Wohngeld besteht und in welcher Höhe es gezahlt werden kann. Dort ist auch der Antrag zu stellen, der zunächst für ein Jahr bewilligt wird.

Mehr Infos zum Wohngeld

Haushaltshilfe im Krankheitsfall

Wenn eine alleinerziehende Mutter selbst erkrankt und ins Krankenhaus muss oder sich zu Hause aufgrund der Erkrankung nicht um das Kind kümmern kann, hat sie Anspruch auf eine Haushaltshilfe, wenn das Kind noch nicht 12 Jahre alt ist.

Mehr Infos zur Haushaltshilfe

Freistellung im Krankheitsfalle des Kindes

Sollte nicht die Alleinerziehende, sondern das Kind krank sein, darf sich die Mutter bis zu 20 Tage lang von ihrer Erwerbstätigkeit freistellen lassen. Es wird vorausgesetzt, dass eine gesetzliche Krankenversicherung besteht, das Kind noch nicht 12 Jahre alt ist und die Notwendigkeit der Pflege des Kindes durch ein ärztliches Attest belegt wird.

Mehr Infos zur Freistellung

Mutter-Kind-Kur

Alleinerziehende können eine Mutter-Kind-Kur in Anspruch nehmen, deren Kosten größtenteils von der Krankenkasse übernommen werden. Zuzahlungen sind jedoch üblich.

Die Kur dauert meistens 21 Tage und dient der Rehabilitation, der Vorsorge oder als Therapie. Sollte ein Kind während des Zeitraums zu Hause versorgt werden, besteht ein Anspruch auf eine Familienpflegerin. Für Alleinerziehende gibt es spezielle Therapieangebote.

Informationen sollten beim Hausarzt, Kinderarzt, dem Müttergenesungswerk oder bei den Landesverbänden des Vereins Alleinerziehender Mütter und Väter eingeholt werden. Der Kuranspruch wird vom Arzt bescheinigt.

Mehr Infos zur Mutter-Kind-Kur

Kredite und Bankdarlehen

Für alleinerziehende Elternteile, die nicht in Vollzeit arbeiten und nur ein geringes Einkommen beziehen, kann es schwierig werden, ein Darlehen von der Bank zu erhalten. Meist vergeben Banken auch erst Kredite ab 1.000 Euro und prüfen vor allem die Bonität und Sicherheiten ihrer Darlehennehmer.

Sollte es sich nur um einen kurzen finanziellen Engpass handeln, den man überbrücken möchte, bieten spezielle Online-Kredite die Möglichkeit an, sich für wenige Tage Geld zu leihen. Bei Geldnot sollte der erste Schritt aber immer zu Familie und Freunde führen, und auch danach erst, sollte man die Konditionen von Kurzzeitkrediten genau prüfen, um eine rechtzeitige Rückzahlung sicherstellen zu können.

Mehr Infos zur Kreditwürdigkeit alleinerziehender Eltern

 

Fazit

Alleinerziehende Mütter haben noch viele finanzielle Nachteile in der Gesellschaft. Es muss sich auf politischer Ebene noch einiges ändern, damit diese Mütter und ihre Kinder aus der Armutsfalle heraustreten können.

Dennoch gibt es schon viele finanzielle Hilfen, die alleinerziehenden Müttern zumindest ein Stück weit helfen, um ihr Leben zu meistern. Die Mütter sollten mit Hilfe der zuständigen Stellen genau prüfen, welche Ansprüche sie und ihre Kinder haben, um diese möglichst vollumfänglich nutzen zu können. Viele der Beratungsstellen bieten Beratungsgespräche kostenlos an und können auf die individuelle Gesamtsituation eingehen.

Die Option im Notfall auf Kredite oder Kurzzeitkredite zurückzugreifen ist nur dann ernstzunehmen, wenn andere Optionen wie Freunde und Familie nicht in Frage kommen und auch die Rückzahlung gesichert ist. Prinzipiell sollten vorher alle anderen Mittel geprüft werden, um eine Verschuldung zu vermeiden.

Ich bin kein Anwalt und dieser Text ist ausdrücklich NICHT als Rechtsberatung zu verstehen. Alle Informationen sind allein zu Informationszwecken gedacht. Die hier veröffentlichten Informationen wurden ausschließlich von mir und nicht von Anwälten oder Behörden überprüft und können fehlerhaft sein. Die Informationen dienen NICHT als Ersatz für den Rat oder für die Beratung eines Anwalts oder Beamten. Sollte ich hier fehlerhafte, missverständliche oder unvollständige Angaben machen, bin ich für einen freundlichen Hinweis jederzeit dankbar.

Bild:

© LIGHTFIELD STUDIOS / Fotolia.de

 


Auf Pinterest posten: 

Was steht einer alleinerziehenden Mutter mit 1 Kind zu?

Summary
Was steht einer alleinerziehenden Mutter mit 1 Kind zu?
Article Name
Was steht einer alleinerziehenden Mutter mit 1 Kind zu?
Description
Was steht einer alleinerziehenden Mutter mit 1 Kind zu und wie viel Geld hat man zur Verfügung? Hier ist eine Liste mit finanziellen Hilfen und Anlaufstellen.
Author
Publisher Name
Rubbelbatz Magazin
Publisher Logo

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate Links (Werbelinks). Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und es entstehen für dich keine Nachteile.




Vorheriger BeitragNächster Beitrag
Hi, ich bin Hanna (32), Mutter eines kleinen Jungen und Ehefrau. Seit meiner Schwangerschaft habe ich mir viel Wissen über Schwangerschaft, Muttersein, Familie und Erziehung angeeignet. Dieses Wissen teile ich gern umsonst. Aktuell reise ich mit meiner Familie durch die Welt und führe ein Leben als "Digitale Mom".Hier erfährst Du mehr über mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.