100 schwedische Vornamen für Mädchen

Typische weibliche Vornamen aus Schweden können Kindheitserinnerungen an die Geschichten von Astrid Lindgren wachrufen. Einige dieser Kindervornamen, wie Michel aus Lönneberga, wurden in der deutschen Übersetzung angepasst.

Bei Figuren wie Ronja Räubertochter und ihrer Mutter Lovis ist der Ursprung des Namens unklar, aber beide sind inzwischen beliebte schwedische Mädchennamen.

Unabhängig von der Nostalgie der eigenen Kindheitserinnerungen haben skandinavische Mädchennamen ihren eigenen Charme. Die schwedische Sprache gehört zum skandinavischen Raum und weist eine enge Verwandtschaft mit Dänisch und Norwegisch auf. Die Wurzeln vieler schwedischer Vornamen weisen aber auch keltische oder althochdeutsche Wurzeln auf und bieten Dir eine schöne Bedeutung hinter einem ungewöhnlichen Namen.

Dabei gehen nordische Mädchennamen oft einen Kompromiss zwischen Bedeutung und Klang ein. Als Kurzformen alter Namen versteckt sich hinter einem sympathisch kurzem Namen eine tiefere Geschichte. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Tilda: Die Kurzform von Matilda bedeutet auch „Macht“ und „Kampf“
  • Svea: Kurz abgeleitet von Svealand erinnert dieser Name gleichzeitig an sein Ursprungsland
  • Agda: Eine süße Form von Agatha/ Angathe und bedeutet „Die Gute“
  • Liska: Die Koseform von Elisabeth

Im schwedischen Raum kannst Du niedliche und hübsche Mädchennamen finden. Bei der Namenswahl sollte jedoch auf die richtige Aussprache geachtet werden, da die skandinavischen Sprachen einige Tücken für ungeübte Zungen bieten. Der Name „Kerstin“ wird in Schweden „Scheschtin“ ausgesprochen, da die Buchstabenfolgen „ke“ und „rs“ genuschelt werden.

Informierst Du Dich über verschiedene Namensalternativen und die Aussprache steht für Deinen Vornamen für Mädchen aus Schweden eine große Auswahl zur Verfügung.

Top-100-Liste: Schwedische Mädchennamen

    1. Nelma
    2. Mailisa
    3. Blomma
    4. Silja
    5. Mikaela
    6. Hedvig
    7. Karin
    8. Valina
    9. Susen
    10. Tjordis
    11. Verna
    12. Kattis
    13. Milaja
    14. Yva
    15. Toini
    16. Ilma
    17. Lykke
    18. Kajsa
    19. Barbro
    20. Kirsti
    21. Lillan
    22. Ylva
    23. Jord
    24. Mikkeline
    25. Kaja
    26. Mika
    27. Vilja
    28. Marit
    29. Nilla
    30. Lina
    31. Ella
    32. Karna
    33. Ingra
    34. Minna
    35. Finja
    36. Fria
    37. Majvi
    38. Hedda
    39. Torina
    40. Wilma
    41. Kerstin
    42. Majlena
    43. Sassa
    44. Tova
    45. Vanja
    46. Ronja
    47. Astrid
    48. Metta
    49. Karian
    50. Ova
    51. Anea
    52. Sirin
    53. Lykka
    54. Synni
    55. Elna
    56. Alva
    57. Liska
    58. Siska
    59. Frya
    60. Maret
    61. Smilla
    62. Sessa
    63. Freda
    64. Liska
    65. Terezia
    66. Tinea
    67. Lil
    68. Tori
    69. Svava
    70. Annika
    71. Esther
    72. Tilda
    73. Pernilla
    74. Yrl
    75. Gunna
    76. Linnea
    77. Elsa
    78. Berrit
    79. Livia
    80. Ebba
    81. Olea
    82. Risa
    83. Ida
    84. Sylvi
    85. Flicka
    86. Madita
    87. Ingvill
    88. Jarla
    89. Calla
    90. Kina
    91. Merit
    92. Agda
    93. Birthe
    94. Margareta
    95. Brigitta
    96. Maj
    97. Svea
    98. Lillemor
    99. Lilja
    100. Kaisa

Kennst Du  noch andere schwedische Mädchennamen? Schreib mir unbedingt einen Kommentar, welcher weibliche Vorname noch auf der Liste fehlt!


Bild: 

©Photoloco - bigstockphoto.com

Auf Pinterest merken: 

100 Schwedische Mädchennamen: Hitliste & Vorschläge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.