100 Keltische Mädchennamen


Die Kultur der Kelten kann heute nur noch in Geschichtsbüchern oder den Spuren, die sie hinterlassen hat, nachverfolgt werden. Auf der Suche nach Kindervornamen lohnt es sich jedoch auch einen Blick auf keltische Mädchennamen zu werfen. Sie blicken auf eine alte Geschichte zurück und klingen fremd und mystisch.

Der Gedanke an faszinierende Legenden über Feen, Krieger und Götter ist eng mit der Wahrnehmung der keltischen Kultur verbunden und macht sie zu schönen Mädchennamen mit einem besonderen Zauber.

Bedeutung keltischer Mädchennamen

Auf der Suche nach dem passenden Namen für Dein Kind lohnt es sich die Bedeutung zu recherchieren. Mit diesem Hintergrundwissen können Vornamen eine tiefere emotionale Ebene ansprechen und ihre Trägerin ein Leben lang begleiten.

Vornamen für Mädchen mit einer schönen Bedeutung decken ein breites Spektrum ab:

  • Fiona: Bedeutet die Strahlende oder auch hell und leuchtend
  • Keena: Steht für Tapferkeit oder die Tapfere
  • Aithne: Die keltische Form von Aideen mit der Bedeutung Feuer
  • Nairne: Die am Erlenfluss lebende

Ursprung und Aussprache von keltischen Mädchennamen

Die Ursprünge der Namensbedeutungen sind in Mythen, Lebensumständen oder Charakterzügen zu finden und verleihen den Namen einen tieferen Sinn.

Neben der Bedeutung ist aber auch die Aussprache keltischer Vornamen einzigartig und sollte vor der Namensgebung sorgfältig von Dir recherchiert werden.

Die keltische Sprache findet sich noch in Teilen Irlands, Schottlands, in Wales und der Bretagne wieder. So kann ein Name auch in verschiedenen Formen auftreten und ausgewählt werden. Unter der großen Auswahl, die beliebte weibliche Vornamen bieten, stechen keltische Mädchennamen hervor und sind verhältnismäßig selten vertreten.

Top-100-Liste: Keltische Mädchennamen

  1. Gillian
  2. Glenna
  3. Moira
  4. Ina
  5. Eire
  6. Evanna
  7. Maire
  8. Siobhan
  9. Lana
  10. Brianna
  11. Fiona
  12. Brietta
  13. Akira
  14. Sheila
  15. Forba
  16. Edana
  17. Jocelin
  18. Gweneth
  19. Tamara
  20. Gael
  21. Alisa
  22. Gara
  23. Roisin
  24. Muriel
  25. Kelly
  26. Juna
  27. Brigid
  28. Keena
  29. Ginessa
  30. Lilias
  31. Catriona
  32. Marvina
  33. Eara
  34. Venia
  35. Kinnella
  36. Kattie
  37. Guinivere
  38. Rhona
  39. Audra
  40. Bridget
  41. Fenella
  42. Agrona
  43. Davina
  44. Elina
  45. Enya
  46. Audrey
  47. Meryl
  48. Abigail
  49. Cailin
  50. Allium
  51. Nia
  52. Coleen
  53. Brenda
  54. Grunja
  55. Aithne
  56. Ilisa
  57. Jinny
  58. Sine
  59. Iona
  60. Nathaira
  61. Malvina
  62. Sabia
  63. Una
  64. Berit
  65. Rhena
  66. Gwendolyne
  67. Laoise
  68. Nara
  69. Amena
  70. Muira
  71. Cessily
  72. Ailis
  73. Fionnuala
  74. Glynis
  75. Ciara
  76. Jenifer
  77. Coira
  78. Cadha
  79. Aingeal
  80. Barabell
  81. Aileen
  82. Kenna
  83. Alison
  84. Maella
  85. Isla
  86. Maisie
  87. Tira
  88. Maura
  89. Brianda
  90. Fia
  91. Brynaa
  92. Ida
  93. Ceanna
  94. Rhonda
  95. Vika
  96. Dolina
  97. Lorna
  98. Nessa
  99. Erin
  100. Radha

Kennst Du  noch andere keltische Mädchennamen? Schreib mir unbedingt einen Kommentar, welcher weibliche Vorname noch auf der Liste fehlt!

Alle Vornamens-Vorschläge für Frauen gibt es auf: https://magazin.rubbelbatz.de/baby/vornamen/maedchen/


Bild:

© Luljo / bigstockphoto.com

Keltische Mädchennamen auf Pinterest merken: 

100 Keltische Mädchennamen: Hitliste & Vorschläge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.