100 Englische Mädchennamen

Um eines gleich am Anfang klar zu stellen: Die Hitliste englische Mädchennamen befasst sich nicht mit allen Mädchennamen in englischer Sprache. In dieser Liste findest du weibliche Vornamen aus England und Groß Britannien. Wenn Du Dich auch für andere englische Vornamen für Mädchen interessierst, findest Du diese in eigenen Listen. Sieh dir zum Beispiel die Hitliste amerikanischer Mädchennamen an.

Englische Namen sind auf der ganzen Welt beliebt. Sie klingen vertraut, weil wir sie so oft in Film und Fernsehen hören oder in Magazinen und Büchern lesen. Wer ist nicht versucht, wenn er auf der Suche nach Kindervornamen ist, an seine Lieblingsfigur aus dem Fernsehen oder aus seinem Lieblingsbuch zu denken? Englische Vornamen sind da wenig bedenklich, denn sie haben einen internationalen Beigeschmack und fast jeder kann sie aussprechen.

Meistens kann man aber auch einfach einen Deutschen Mädchennamen wählen und ihn dann als Spitznamen ins Englische übersetzen. Die meisten christlichen Namen sind in England genauso gebräuchlich wie in Deutschland und viele alte deutsche Namen sind mit den Angelsachsen nach England eingewandert.

Manche Namen, wie zum Beispiel Elisabeth, schreiben sich sogar in beiden Sprachen gleich. Andere sind jedoch nicht sofort wiederzuerkennen. Wusstest Du zum Beispiel, dass Harriet eigentlich Henriette bedeutet?

Es gibt in England aber auch viele schöne weibliche Vornamen für die es keine deutsche Übersetzung gibt. Beispiele dafür sind Liane, was Tochter der Sonne bedeutet, und Colleen, ein irischer Mädchenname der doch tatsächlich Mädchen bedeutet.

Für alle jene die einen ungewöhnlichen Namen suchen ist die Liste der im letzten Jahr beliebtesten englischen Mädchennamen in Groß Britannien aber vermutlich eher enttäuschend.

Die drei beliebtesten englischen Mädchennamen sind:

  • Olivia
  • Sophia
  • Amelia

Da kann man ja gleich bei der deutschen Version bleiben! Aber natürlich kannst du auch auf die Namen aus dem Fernsehen zurückgreifen.

Auch etwas weiter unten auf der Liste der in England beliebtesten Namen finden sich Luna und Arya wieder.

Oder sieh dir einfach meine Hitliste für englische Mädchennamen an.

Top-100-Liste: Englische Mädchennamen

    1. Demi
    2. Courtney
    3. Chloe
    4. Darcy
    5. Phoebe
    6. Bessie
    7. Mary
    8. Rose
    9. Rosie
    10. Esme
    11. Florence
    12. Dolly
    13. Rachel
    14. Lily
    15. Megan
    16. Jasmine
    17. Juliet
    18. Wendy
    19. Amanda
    20. Eliza
    21. Brianna
    22. Millie
    23. Haven
    24. Amelia
    25. Zelda
    26. Amy
    27. Lucy
    28. Amber
    29. Emma
    30. Evelyn
    31. Bethany
    32. Ivy
    33. Violet
    34. Zoey
    35. Darcie
    36. Sabeth
    37. Matilda
    38. Layla
    39. Sienna
    40. Bella
    41. Beverly
    42. Maya
    43. Ceanna
    44. Erin
    45. Robyn
    46. Brooke
    47. Coralee
    48. Delilah
    49. Blair
    50. Chayenne
    51. Gracie
    52. Scarlett
    53. Demetra
    54. Lola
    55. Ella
    56. Harriet
    57. Caroline
    58. Carlie
    59. Lacey
    60. Ava
    61. Abigail
    62. Dakota
    63. Eve
    64. Eleanor
    65. Chelsea
    66. Martha
    67. Georgia
    68. Victoria
    69. Emily
    70. Mia
    71. Cecily
    72. Annabelle
    73. Betty
    74. Olivia
    75. Ellie
    76. Jessica
    77. Freya
    78. Willow
    79. Ruby
    80. Isabella
    81. Daisy
    82. Zara
    83. Maisie
    84. Grace
    85. Sophia
    86. Summer
    87. Emilia
    88. Charlotte
    89. Holly
    90. Norma
    91. Lottie
    92. Virginia
    93. Britney
    94. Harper
    95. Autumn
    96. Elizabeth
    97. Alice
    98. Bonnie
    99. Maddison
    100. Isabelle

Kennst Du  noch andere englische Mädchennamen? Schreib mir unbedingt einen Kommentar, welcher weibliche Vorname noch auf der Liste fehlt!

Bild:

©Roman Yanushevsky / bigstockphoto.com

Englische Mädchennamen auf Pinterest merken: 

100 Englische Mädchennamen: Hitliste & Vorschläge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.