100 Altdeutsche weibliche Vornamen

Einen Namen auszuwählen ist immer schwer, da dieser euer Kind sein ganzes Leben lang begleiten wird. Viele Eltern wollen mit ihren Kindervornamen besonders kreativ sein oder ein Statement setzen. Dabei müssen schöne Mädchennamen von gar nicht von so weit her kommen.

Wie eine Statistik zeigt, sind von 481.379 erfassten Mädchennamen im Jahr 2017 die beliebtesten Namen Marie, Sophie, Maria, Sophia und Emilia. Wie Ihr seht, muss es also nicht immer ein anglizistischer Name sein.

Ganz im Gegenteil, denn gerade alte Vornamen für Mädchen haben nicht nur einen schönen Klang, sondern meist auch eine wundervolle Bedeutung, die jedoch meist in Vergessenheit geraten ist.

Habt Ihr zum Beispiel gewusst, dass Marianne „Stern des Meeres“ heißt? Oder dass Magdalena „Die Erhabene“ bedeutet? Alte weibliche Vornamen aus Deutschland bieten die Möglichkeit, dem Namen Eurer Tochter eine zusätzliche Wirkung zu geben. Wer würde nicht gern erhaben sein?

Zudem haben altdeutsche Mädchennamen den Vorteil, dass sich Eure Tochter nicht mit vielen anderen Mädchen den Namen teilen muss. Wie oft waren mehr als eine Anna in einer Schulklasse? Gerade durch diese beliebten Namen ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Eure Tochter auf ein Mädchen mit dem selben Namen treffen wird. Deshalb sollte der Name Eurer Tochter genauso einzigartig wie sie selbst sein.

Außerdem kann man mit altdeutschen Namen frühere Generationen ehren. Viele Eltern finden die Namen ihrer Eltern vielleicht langweilig, doch kann dies ganz anders sein mit den Namen ihrer Großeltern. Namen wie Anneliese werdet Ihr wahrscheinlich eher selten auf einem Spielplatz hören. Da wir aber diese wunderschönen Namen nicht aussterben lassen sollten, möchte ich Euch im folgenden einige altdeutsche Mädchennamen vorstellen. Vielleicht findet sich ja dort der perfekte Name für Eure Tochter.

Top-100-Liste: Altdeutsche Mädchennamen

  1. Gelsa
  2. Elisabeth
  3. Frederike
  4. Almut
  5. Anna
  6. Waldtraud
  7. Aldona
  8. Ida
  9. Frieda
  10. Alma
  11. Siggi
  12. Gerline
  13. Berta  (Bertha)
  14. Martha
  15. Hulda
  16. Heidi
  17. Wilhelmine
  18. Signe
  19. Astrid
  20. Amalia
  21. Elwine
  22. Fanni
  23. Arnhild
  24. Britta
  25. Melisande
  26. Adelheid
  27. Ilse
  28. Bruna
  29. Roswitha
  30. Lioba
  31. Selma
  32. Therese
  33. Mina
  34. Hilla
  35. Edith
  36. Hilde
  37. Gerlinde
  38. Mathilde
  39. Ishild
  40. Bernarda
  41. Hedwig
  42. Uta (Ute, Utta)
  43. Hermine
  44. Gisela
  45. Gesine
  46. Adelina
  47. Gerti (Gertrud)
  48. Eilika
  49. Brunhild
  50. Ermelind
  51. Milla
  52. Inga
  53. Hildtrud
  54. Erna
  55. Hildegard
  56. Carolin
  57. Thilde (Tilda)
  58. Runa
  59. Cäcilie
  60. Merle
  61. Berna
  62. Adda
  63. Elke
  64. Erla
  65. Mina
  66. Guda
  67. Lisbeth
  68. Siegrid
  69. Tyra
  70. Emma
  71. Wilka
  72. Elfriede
  73. Alinde
  74. Linde
  75. Rosamunde
  76. Milda
  77. Zilla
  78. Oda
  79. Iva
  80. Gundula
  81. Gunda
  82. Grete
  83. Luise
  84. Leni
  85. Irmgard
  86. Meinhild
  87. Gilda
  88. Berlinde
  89. Gerhild
  90. Irma
  91. Erma
  92. Margad
  93. Rena
  94. Wiebke
  95. Tale
  96. Hemma
  97. Ava (Awa)
  98. Hilda
  99. Irmelind
  100. Gudula

Kennst Du  noch andere Altdeutsche Mädchennamen? Schreib mir unbedingt einen Kommentar, welcher weibliche Vorname noch auf der Liste fehlt!

Bild:

© dedukh / bigstock.com
Quelle:

- https://gfds.de/ausfuehrliche-auswertung-die-beliebtesten-vornamen-2017/

Auf Pinterest merken: 

100 Altdeutsche Mädchennamen: Hitliste & Vorschläge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.