Danische Jungennamen

Du bist am überlegen, was ein passender Vorname für Deinen Sohn wäre? Männliche Skandinavische Vornamen sind in Deutschland im Trend. Besonders beliebt sind dabei Dänische Jungennamen, denn sie stehen für die Lockerheit und die Freiheit, für die das Dänische Volk bekannt ist.

Dänemark mit der Hauptstadt Kopenhagen ist ein Königreich im Norden von Mitteleuropa. Das Nachbarland von Deutschland ist reich an Inseln; ca. 400 nicht bewohnte und 70 bewohnte Inseln zählt Dänemark heute. Fast ein Drittel der Einwohneranzahl Dänemarks wohnt auf den bewohnten Inseln.

Dänemark ist geographisch wichtig und stellt zwischen Skandinavien und Mitteleuropa eine Brücke dar. Die dänischen Namen sind hiervon entscheiden beeinflusst worden.

Männliche Vornamen aus Dänemark werden in Deutschland immer beliebter. Eventuell haben deutsche Eltern schöne Jungennamen in einem Urlaub gehört, oder mögen einen Schauspieler aus einem dänischen Film bzw. einer Serie und geben Ihren Jungen deshalb dänische Namen wie Dagny oder Sören. Verbindet man schöne Erinnerungen mit einem Urlaub in Dänemark oder ist von dem herrlichen Königsbau begeistert, kann man sich gerne von den dänischen Vornamen inspirieren lassen.

Eine hohe Anzahl der dänischen Vornamen sind auch in den Nachbarländern Schweden und Norwegen gängig und werden bei uns oft als skandinavische Jungennamen zusammengefasst. Gemeinsamkeiten zwischen friesischen Jungennamen und dänischen Namen können auch oft hergestellt werden. Die Herkunft dänischer Vornamen ist sehr oft auf altdeutsche Namen bzw. Begriffe zurückzuführen. Teilweise stammen dänische Vornamen aber auch aus dem Altgriechischem und sogar aus dem Hebräischem. Oder Sie wurden von nationalen Namenstagen wie Janus geprägt.

Im deutschen Sprachraum wurden seither viele nordische Jungennamen, wie beispielsweise Sven, vergeben. So sind dänische Vornamen hier geläufig und können vergeben werden. Sie sollten lediglich darauf achten, dass es bei der Aussprache des Namen oder dessen Schreibweise keine Komplikationen entstehen könnten. Ist dies der Fall, können dänische Namen ohne Problem vergeben werden.

Inspirieren lassen kann man sich auch von Berühmtheiten wie beispielsweise von:

  • Regierungsminister
  • Nationalspieler der Fußballmannschaft
  • Nationalspieler der Handballmannschaft

Im Folgenden erhälst Du eine Liste mit Vornamen für Jungs aus Dänemark.

Top 100 Liste: Dänische Jungennamen

  1. Janne
  2. Eldar
  3. Fenris
  4. Mads
  5. Magnus
  6. Rikke
  7. Peter
  8. Ivar
  9. Albert
  10. Owe
  11. Jensen
  12. Victor
  13. Viggo
  14. Morten
  15. Björn
  16. Dierk
  17. Finn
  18. Lucas
  19. Jonas
  20. Oliver
  21. Hendrik
  22. Berde
  23. Carl
  24. Julian
  25. Bent
  26. Bjarne
  27. Benjamin
  28. Hans
  29. Valdemar
  30. Bo
  31. Mathias
  32. Milas
  33. Sebastian
  34. William
  35. Nohr
  36. Clemens
  37. Thor
  38. Aage
  39. Sigurd
  40. Bardo
  41. Steen
  42. Malthe
  43. Jesper
  44. Theodor
  45. Anton
  46. Georg
  47. Otto
  48. Barrit
  49. Frey
  50. Philip
  51. Theo
  52. Christian
  53. Hjalmar
  54. Liam
  55. Broder
  56. Torben
  57. Storm
  58. Louie
  59. Villum
  60. Christoffer
  61. Flemming
  62. Lauge
  63. Swen
  64. Kasper
  65. Aksel
  66. Dan
  67. Claus
  68. Elias
  69. Noah
  70. Adam
  71. Magne
  72. Emil
  73. Harald
  74. Uffe
  75. Oscar
  76. John
  77. Villads
  78. Marius
  79. Martinus
  80. Nicolai
  81. Mikkel
  82. Alfred
  83. Johan
  84. Kol
  85. Jens
  86. Felix
  87. Snorre
  88. Rasmus
  89. August
  90. Jakob
  91. Elliot
  92. Arthur
  93. Frederik
  94. Arne
  95. Lasse
  96. Alexander
  97. Anker
  98. Konrad
  99. Asger
  100. Tjelle

Kennst Du  noch andere Dänische Jungennamen? Schreib mir unbedingt einen Kommentar, welcher männliche Vorname noch auf der Liste fehlt?

Noch mehr interessante Namenslisten für Jungs findest Du hier.

Bild:

©Tverdokhlib/ bigstock.com

Auf Pinterest merken: 

100 beliebte männliche Vornamen aus Dänemark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.