Bayerische Jungennamen


Die Auswahl eines Vornamen für ein Kind ist oftmals keine einfache Angelegenheit. Der Vorname muss einerseits zum Nachnamen passen, andererseits aber auch deinen Ansprüchen und Wünschen als Elternteil entsprechen. Bei der Wahl eines Vornamen muss es nicht immer gleich international werden. Gerade im Freistatt Bayern vergeben Eltern gerne bayerische Jungennamen. Das mag daran liegen, dass die Familie eher konservativ eingestellt ist und aus Tradition lieber gebräuchliche altbayerische männliche Vornamen vergeben. Die regionalen Faktoren spielen nach wie vor eine nicht unerhebliche Rolle bei der Namensfindung.

Traditionelle, heimische Namen liegen derzeit voll im Trend und befinden sich auf den Top-Namenslisten mittlerweile ganz vorn.

Bayerische Namensforscher haben herausgefunden, dass bestimmte bevorzugte bayerische Jungennamen, wie zum Beispiel Maximilian, durch den Namen Lukas verdrängt wurden. Besonders beliebt sind die männliche Vornamen aus Bayern Hannes, Anton und Samuel.

Nicht mehr so beliebt sind hingegen die Jungennamen Benedikt, Benjamin und der Name Florian.

Moderne Jungennamen werden in Bayern viel weniger vergeben als im Rest der Deutschen Republik. Überall im Freistatt sind weniger die Standartformen der Vornamen als ihre umgangssprachlichen Abwandlungen zu hören.

In den ländlichen Regionen Bayerns haben viele Vornamen eine spezifische Kurzform. Diese Namen findet man in der gesprochenen Sprache – in den dokumentierten Unterlagen findet sich der vollständige ausgeschriebene Name.

Aufgrund der Häufung einiger Vornamen werden verschiedene bayerische Versionen eines Namens parallel genutzt, z.B. Sepp und Seppe oder Miche und Michl.

Eine Verkleinerungsform ist in Bayern üblich, z.B. für den Sohn oder den jüngeren Brüder und wird mit einem -e, -l oder -erl dokumentiert (Sepperl, Hanse). Diese Verkleinerungsform besitzen die Namensträger in der Regel bis ins hohe Alter.

Top 100: Bayerische Jungennamen

  1. Gerhard
  2. Ulrich
  3. Stefan, Stephan
  4. Matthias
  5. Ferdinand
  6. Florian
  7. Herbert
  8. Quirin
  9. Silvester
  10. Bartholomäus
  11. Nikolaus
  12. Valentin
  13. Blasius
  14. Innozenz
  15. Maximilian
  16. Eustachius
  17. Friedrich
  18. Alois
  19. Leonhard
  20. Vitus
  21. Otto
  22. Edmund
  23. Reinhold
  24. Georg
  25. Korbinian
  26. Melchior
  27. Adrian
  28. Sigmund
  29. Karl
  30. Isidor
  31. Laurentius
  32. Joachim
  33. Alfons
  34. Christoph
  35. Philip(p)
  36. Lukas
  37. Johann
  38. Helmut
  39. Benjamin
  40. Franz
  41. Berthold
  42. Albert
  43. Nepomuk
  44. Paul
  45. Ignaz
  46. Reinhard
  47. Gottfried
  48. Michael
  49. Siegfried
  50. Leopold
  51. Hartmut
  52. Robert
  53. Sebastian
  54. Bernhard
  55. Adalbert
  56. Peter
  57. Jakob
  58. Anian
  59. Lorenz
  60. Alexander
  61. Heinrich
  62. Martin
  63. Rupert
  64. Ottmar
  65. Manfred
  66. Anton
  67. Ägidius
  68. Matthias
  69. Hubert
  70. Rolf
  71. Wolfram
  72. Kaspar
  73. Vinzenz
  74. Blasius
  75. Fidelius
  76. Wolfgang
  77. Dionysius
  78. Matthäus
  79. Marinus
  80. Christian
  81. Rudolf
  82. Zacharias
  83. Gregor
  84. Balthasar
  85. Simon
  86. Ludwig
  87. August
  88. Adolf
  89. Engelbert
  90. Fridolin
  91. Remigius
  92. Benedikt
  93. Konrad
  94. Mamertus
  95. Joseph
  96. Thomas
  97. Andreas
  98. Eduard
  99. Alfred
  100. Xaver

 

Kennst Du  noch andere Bayerische Jungennamen? Schreib mir unbedingt einen Kommentar, welcher männliche Vorname noch auf der Liste fehlt?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.