Baby, Baby-Ausstattung, Stillen

Elektrische Milchpumpe oder Handmilchpumpe: Was ist besser?

Elektrische Milchpumpe oder Handmilchpumpe: Was ist besser?

Stillen ist nicht gleichbedeutend mit einer ständigen Verfügbarkeit der Mutter. Auch Stillkinder können Milch aus der Flasche trinken – abgepumpte Muttermilch. Wer von dieser Möglichkeit regelmäßig Gebrauch machen möchte, braucht eine Milchpumpe und die Ausrüstung, um Muttermilch aufbewahren und füttern zu können. Warum in vielen Fällen eine elektrische Milchpumpe besser ist als eine Handmilchpumpe und worauf Du bei der Auswahl der Pumpe achten solltest, habe ich hier zusammengefasst.

Wann ist eine elektrische Milchpumpe besser?

Elektrische Pumpen sind im Vergleich zu manuellen Milchpumpen erheblich teurer. Das hat auch seinen Grund, denn bei einer Handmilchpumpe muss Du selbst die ganze Pumparbeit verrichten – und das kann ziemlich anstrengend sein. Wenn Du also nur einmalig oder hin und wieder Milch abpumpen möchtest, lässt sich das auch mit einer manuellen Milchpumpe gut bewerkstelligen. Sobald Du allerdings täglich oder sogar mehrmals täglich abpumpst, wird das für die Sehnen der Hand einfach zu viel. Schmerzen oder Entzündungen (Sehnenscheidenentzündung) sind vorprogrammiert.

Doch eine elektrische Pumpe hat noch weitere Vorteile:

  • Milch abpumpen geht schneller
  • beidseitiges Abpumpen ist möglich
  • Saugrhythmus gleicht dem des Babys
  • Verletzungen der Brustwarze sind weniger wahrscheinlich

Der einzige Nachteil, der diesen Vorteilen gegenüber steht, ist der höhere Preis. Allerdings lässt sich eine hochwertige Milchpumpe auch gebraucht weiterverkaufen, wenn sie nicht mehr benötigt wird.

Elektrische Milchpumpe kaufen: Die Auswahlkriterien

Effektivität

Die Saugzyklen und Saugstärke sollte möglichst nah am natürlichen Saugverhalten von Babys sein, sodass der Milchfluss und die Milchbildung ideal stimuliert werden und die Brustwarze nicht zu stark beansprucht wird. Ein Baby saugt durchschnittlich 60 Mal pro Minute und hat eine Saugstärke von 50-230 mmHg (Millimeter-Quecksilbersäule, Maßeinheit für Druck). Gute elektrische Milchpumpen haben ähnliche Werte.

Hygiene

Dass Du beim Abpumpen auf saubere Hände und Brüste achten solltest, ist relativ schnell erklärt. Aber auch die Hersteller von Milchpumpen achten darauf, dass die Muttermilch nicht in Berührung mit Keimen kommt. Dazu ist es wichtig, dass sich die Einzelteile einfach und gründlich sterilisieren bzw. auskochen lassen.

Einfache Reinigung

Dass sich die Milchpumpe ganz einfach zerlegen lässt, ist für die Hygiene ebenfalls wichtig – und für Deine Nerven. Denn diesen Prozess solltest Du einmal täglich durchführen.



Bedienbarkeit

Die Verwendung einer Milchpumpe sollte keine Wissenschaft sein. Saugstärke und Saugrhythmus solltest Du daher individuell regulieren und speichern können.

Transport & Mobilität

Wenn Du nicht ausschließlich an einem Ort abpumpen kannst, dann spielen auch Größe und Gewicht einer elektrischen Pumpe eine Rolle. Manche Pumpen lassen sich außerdem mit Akkus / Batterien betreiben, sodass Du völlig unabhängig von einer Steckdose abpumpen kannst. Ob Du dieses Extra wirklich brauchst, hängt davon ab, wie häufig Du Dich an Orten ohne Stromanschluss aufhältst.

Lautstärke

Wenn Du am Arbeitsplatz oder in der Öffentlichkeit diskret abpumpen willst, solltest Du eine leise Milchpumpe wählen. Für zu Hause kann es auch eine lautere Variante sein – Babys beruhigen elektrische Geräusche wie Föhn oder Staubsauger häufig.

Welche elektrische Milchpumpe ist die beste?

Damit Du die beste elektrische Milchpumpe für Dich findest, musst Du natürlich auch wissen, worauf Du besonderen Wert legst (z.B. Lautstärke). Wir haben für Dich ein paar Empfehlungen mit Produkten vorbereitet, die auch gerne von Hebammen empfohlen werden, da sie von der Wertigkeit und Handhabung sehr gut umgesetzt sind.

Wir empfehlen Dir
Nr. 1
Lansinoh 53065 2in1 Elektrische Doppel-Milchpumpe inkl. NaturalWave Sauger Gr. S
Lansinoh 53065 2in1 Elektrische Doppel-Milchpumpe inkl. NaturalWave Sauger Gr. S*
von Lansinoh
  • Zeitsparend: Ein- oder beidseitiges Abpumpen möglich; Handlich, leicht und leise
  • Aus 3 Pumpmodi auswählen und den optimalen Pump-Modus anwenden; Saugstärke individuell regulierbar in 8 Stufen - Die Saugstärke lässt sich je nach Bedarf, Milchproduktion und Komfort regeln
  • ComfortFit Saugaufsätze in zwei Größen vorhanden; Tasche inklusive
Unverb. Preisempf.: € 159,99 Du sparst: € 50,00 (31%) Prime Preis: € 109,99 Zum Produkt*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
* Zuletzt aktualisiert am 13. December 2018 um 18:32 . Alle hier angezeigten Preise können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.
Medela Swing Elektrische Milchpumpe, einseitige Muttermilchpumpe Brustpumpe, inkl. Sauger Calma (speziell entwickelt, um das Stillen zu unterstützen), Schweizer Medizinprodukt
Medela Swing Elektrische Milchpumpe, einseitige Muttermilchpumpe Brustpumpe, inkl. Sauger Calma (spe...*
von Medela
  • Eine der leisesten einseitigen elektrischen Milchpumpen auf dem Markt. Ideal für tägliches Abpumpen von Muttermilch. Die Forschungsbasierte zwei-Phase Expression Technologie ahmt das natürliche Saugverhalten des Babys an der Brust nach
  • Medizinprodukt des Schweizer Herstellers Medela
  • Komfortable elektrische Milchpumpe mit individuell einstellbaren Vakuumleveln. Für den richtigen Sitz der PersonalFit Brusthaube können Sie zwischen fünf Größen wählen. Die Größe M ist bei der Milchpumpe Swing inklusive
Unverb. Preisempf.: € 179,00 Du sparst: € 59,10 (33%) Prime Preis: € 119,90 Zum Produkt*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
* Zuletzt aktualisiert am 13. December 2018 um 18:32 . Alle hier angezeigten Preise können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.
Ardo Calypso-to-go - Die behutsame Milchpumpe
Ardo Calypso-to-go - Die behutsame Milchpumpe*
von ARDO
  • Extrem leise elektrische Doppel-Milchpumpe
  • 100 %ige Hygienebarriere durch "Vacuum Seal-Technologie"
  • Vakuum und Zyklus individuell einstellbar
Prime Preis: € 212,23 Zum Produkt*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
* Zuletzt aktualisiert am 13. December 2018 um 18:32 . Alle hier angezeigten Preise können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

Elektrische Milchpumpe ausleihen statt kaufen

Wenn Du die Milchpumpe nicht sofort nach der Geburt benötigst, kannst Du mit dem Kauf auch erst einmal warten. Denn nicht bei allen Müttern klappt das Stillen auch tatsächlich. Außerdem ändert sich mit der Geburt eines Babys vieles. Wenn Du in der Schwangerschaft sicher bist, dass Du das Baby auch mal abgeben und Deinen Freiraum genießen möchtest, muss das am Ende nicht tatsächlich eintreffen. Viele Mütter genießen im Endeffekt die ersten Monate inniger Bindung mit den Neugeborenen.

Wenn Du dann tatsächlich eine brauchst, kannst Du auch eine elektrische Milchpumpe ausleihen. Diesen Service bietet jede Apotheke auf Rezept an. Wenn es um einen Notfall geht (z.B. eine akute Brustentzündung, ) und Dein Arzt keine Sprechstunde hat, kann auch jemand die Milchpumpe für Dich abholen und Du kannst das Rezept nachträglich einreichen. Dazu musst Du oft noch nicht einmal persönlich in der Praxis vorsprechen, manche schicken das Rezept auch per Post.

Milch richtig abpumpen

Die Brusthaube anlegen

Der Trichter einer Milchpumpe (die sogenannte Brusthaube) wird auf die saubere Brustwarze gesetzt, sodass er luftdicht anliegt, aber noch etwas Platz nach vorne ist. Achte darauf, dass die Brustwarze mittig im Trichter ist. Die Brustwarze muss im Trichter vor- und zurückgezogen werden, wenn das Pumpen beginnt. Das bedeutet, dass Du vielleicht mehrere mitgelieferte Brusthauben der elektrischen Pumpe ausprobieren musst, um die richtige zu finden. Die Brusthaube passt zu Deiner Brustwarze, wenn:

  • die Brustwarze beim Abpumpen nicht an der Wand anliegt und / oder reibt,
  • das Abpumpen schmerzfrei ist,
  • kein oder nur ein kleiner Teil der Brustwarze in den engen Tunnel der Brusthaube gezogen wird,
  • alle Milchgänge gleichzeitig entleert werden,
  • die Brusthaube luftdicht an der Brust anliegt.

Was kann passieren, wenn ich die elektrische Milchpumpe falsch verwende?

Wenn die Brusthaube nicht passt, kann es zu kleinen Verletzungen der Haut kommen. Dadurch wird sie anfälliger für Entzündungen und Infektionen durch Bakterien oder Pilze. Wenn nur ein Teil der Milchgänge entleert wird, besteht die Gefahr eines Milchstaus, der zu einer schmerzhaften Brustentzündung werden kann.

Abpumpen und Saugstärke einstellen

Beginne mit einer relativ geringen Saugstärke und Pumpfrequenz, bis die Milch zu fließen beginnt. Das dauert schon mal ein paar Minuten. Dein Baby in der Nähe zu haben oder intensiv an seine Nähe zu denken, eventuell ein Bild oder ein Video können helfen, den Milchspendereflex anzuregen. Auch eine entspannte Haltung und ein stressfreies, sicheres Umfeld sind wichtig. Wenn Du an Deiner Arbeitsstelle heimlich in der Besenkammer abpumpst, wo ständig die Putzfrau reinplatzen kann, kann das zu Stress führen, der den Milchfluss hemmt.

Danach stellst Du die elektrische Milchpumpe so ein, dass möglichst viel Milch fließt, das Pumpen aber für Dich weiterhin angenehm ist und keinesfalls weh tut. Wenn Du ausschließlich abpumpst, sollte dieser Prozess mindestens 20 Minuten dauern. Pumpe immer etwas mehr Milch ab, als Dein Baby trinkt. So bleibt die Milchmenge konstant hoch. Mit der überschüssigen Milch kannst Du einen Vorrat im Tiefkühlfach anlegen.

Wichtig beim Aufwärmen und Füttern von abgepumpter Muttermilch: Die wertvollen Bestandteile der Muttermilch werden durch das Einfrieren nicht zerstört – bei zu hohen Temperaturen und in der Mikrowelle allerdings schon. Deshalb solltest Du Muttermilch am besten im Wasserbad erwärmen und niemals über 60°C erhitzen. Am besten, Du nimmst sie von der Wärmequelle, wenn sie Trinktemperatur erreicht hat. Danach kannst Du sie Deinem Baby mit einer normalen Milchflasche oder alternativen Zufütterungsmethoden geben.

Elektrische Milchpumpe oder Handmilchpumpe: Was ist besser?

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate Links (Werbelinks). Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und es entstehen für dich keine Nachteile.




Vorheriger BeitragNächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.