Baby, Gesundheit & Pflege

Kümmelzäpfchen fürs Baby: Anwendung, Wirkung & Nebenwirkung

Kümmelzäpfchen für das Baby

Wenn ein Neugeborenes in den ersten Lebensmonaten viel weint, denken viele zuerst an Bauchschmerzen. 3-Monats-Koliken wird das Phänomen dann genannt. Was genau Deinem Baby in dieser Zeit hilft, kann Dir vorab niemand sagen. Kümmelzäpfchen fürs Baby sind aber auf jeden Fall einen Versuch wert. Es sind keine Nebenwirkungen bekannt und viele Eltern berichten, dass sie helfen.

Wie genau Kümmelzäpfchen wirken, wie Du sie anwendest und was Du sonst noch darüber wissen musst, erkläre ich Dir in diesem Artikel.

Kümmelzäpfchen gegen Blähungen und Bauchschmerzen

Inhalt & Wirkung

Kümmel (Carum Carvi) enthält ätherische Öle, hauptsächlich Carvon, die entkrampfend und entspannend auf die Verdauung wirken. Kümmel hat außerdem eine antibakterielle Wirkung und unterstützt die Verdauung, indem es beruhigend auf den Verdauungstrakt wirkt. Deshalb wird Kümmel auch von Erwachsenen in Kombination mit stark blähenden Lebensmitteln wie Kohl gegessen.

Kümmelzäpfchen enthalten Auszüge aus Kümmelsamen und wirken dadurch ebenfalls entblähend und entkrampfend. Außerdem lindern sie bei manchen Babys Unruhezustände und Schlafstörungen, die eventuelle mit den Bauchkrämpfen einhergehen. Nicht nur bei Blähungen und Bauchschmerzen helfen Kümmelzäpfchen vielen Babys, sie sind auch bei Verstopfung hilfreich.

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen von Kümmelzäpfchen sind bisher nicht bekannt, auch keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten oder Beschwerden.

Allerdings kann Dein Baby allergisch gegen Kümmel sein, dann darfst Du die Zäpfchen natürlich nicht geben. So eine Allergie zeigt sich frühestens beim zweiten Kontakt mit dem Wirkstoff, denn der Körper kann erst Allergene bilden, wenn er das erste Mal mit etwas in Kontakt gekommen ist. Abgesehen vom ersten Mal solltest Du anfangs also gut beobachten, ob Dein Baby eventuell negativ auf Kümmelzäpfchen reagiert.

Kümmelzäpfchen- Präparate gibt es: Kümmelzäpfchen von Wala, Weleda und Pädia

Kümmelzäpfchen gibt es heute ausschließlich als homöopathisches Mittel, was nicht bedeutet, dass kein Wirkstoff mehr enthalten ist.

Durch die Darmschleimhaut im Enddarm gelangt der Wirkstoff sehr schnell ins Blut bzw. sind schnell dort, wo er wirken soll: In den Darm.

Kümmelzäpfchen für Neugeborene (ab Geburt)

Carum Carvi Baby-Kümmelzäpfchen Pädia 2x10Stck. Wirken entblähend und entkrampfend. Lindern Unruhezustände und Schlafstörungen, sowie Bauchkrämpfe.
Carum Carvi Baby-Kümmelzäpfchen Pädia 2x10Stck. Wirken entblähend und entkrampfe...*
von Pädia GmbH
  • Carum Carvi Baby-Kümmelzäpfchen helfen bei Blähungen und lindern Bauchkrämpfe, Wirken entblähend und entkrampfend und lindern Unruhezustände und Schlafstörungen, die mit den Bauchkrämpfen einhergehen
  • Für Babys ab der Geburt.
  • Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker
 Preis: € 18,58 Zum Produkt*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
* Zuletzt aktualisiert am 19. June 2019 um 15:29 . Alle hier angezeigten Preise können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

Die seit 2017 erhältlichen Carum Carvi® Baby-Kümmelzäpfchen von Pädia dürfen Säuglinge ab Geburt verwenden.

Kümmelzäpfchen für Babys ab 1 Jahr

Carum Carvi Kinderzäpfchen 10X1 g
Carum Carvi Kinderzäpfchen 10X1 g*
von WALA Heilmittel GmbH
  • Menge: 10X1g
  • Anthroposophisches Arzneimittel
  • bei Verdauungsschwäche
 Preis: € 6,77 Zum Produkt*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
* Zuletzt aktualisiert am 19. June 2019 um 15:29 . Alle hier angezeigten Preise können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.
Weleda Carum carvi Zäpfchen, 10 St.
 Preis nicht verfügbar Zum Produkt*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
* Zuletzt aktualisiert am 19. June 2019 um 15:29 . Alle hier angezeigten Preise können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

Die anthroposophischen Carum Carvi® Zäpfchen von Weleda, sowie die Wala® Carum carvi comp. Säuglingszäpfen enthaltenneben Kümmel auch Tabak, Tollkirsche und Kamille in homöopathischer Form.

Als ganzes Zäpfchen dürfen sie erst bei Babys mit 1 Jahr verabreicht werden. Wenn Du das Zäpfchen allerdings vor Gebrauch teilst und nur das halbe Kümmelzäpfchen benutzt, kann man sie auch bei Neugeborenen nutzen.

Alle Präparate gibt es rezeptfrei in der Apotheke, in Drogeriemärkten wie dm oder online zu kaufen.

Kümmelzäpfchen richtig verabreichen

Wenn Du dem Baby Kümmelzäpfchen gibst, musst Du die Dosierungsanweisung in der Packungsbeilage unbedingt beachten. Keinesfalls darfst Du die Zäpfchen überdosieren, das könnte unerwünschte Wirkungen haben. Hier gilt nicht „viel hilft viel“.

Folgende Punkte solltest Du vor dem Gebrauch wissen und berücksichtigen:

  • Kleine Babys in den ersten 3 Monaten sollten nur einmal am Tag ein Zäpfchen bekommen.
  • Wenn Du das Zäpfchen halbieren musst, immer der Länge nach.
  • Du darfst nicht die doppelte Dosis anwenden, wenn Du ein Zäpfchen vergessen hast.

Anleitung zum Einführen und Verabreichen:

  1. Beim Einführen des Zäpfchens achte darauf, dass Dein Baby möglichst entspannt ist.
  2. Zieh seine Knie an, sodass Du den After gut erreichen kannst.
  3. Führe das Zäpfchen langsam ein bis der leichte Wiederstand weniger zu spüren ist und das Zäpfchen fast automatisch „eingezogen“ wird.
  4. Nach dem Einführen des Zäpfchens, nimm Dein Baby auf den Arm und  halte die Pobacken etwas zusammen, sodass das Zäpfchen drin bleibt.

Probleme beim Kümmezäpfchen einführen

Folgende Tipps solltest Du beachten:

Bei manchen Babys löst das Zäpfchen auch einen unmittelbaren Pressdrang aus und es kommt schon kurz nach der Verabreichung zusammen mit Stuhlgang zum Vorschein. Es kann helfen, das Zäpfchen mit der stumpfen Seite zuerst einzuführen. Dann liegt die spitze Seite am After-Ausgang und übt weniger Druck aus.

Verwende etwas Wasser, Öl oder Vaseline, damit es besser „flutscht“. Das Öl darf aber keine Duftstoffe oder Chemikalien enthalten, denn diese werden über die Darmschleimhaut vom Baby aufgenommen.

Wenn sich die Beschwerden stark sind und sich nicht bessern, musst Du zeitnah einen Arzt aufsuchen.


Alternativen zum Kümmelzäpfchen

Alternativ zum Kümmelzäpfchen kann Dein Baby auch anders von den ätherischen Ölen aus dem Kümmel profitieren:

  • Kümmeltee fürs Baby
  • Stillmütter können selbst Kümmeltee trinken / Kümmel essen (aber Vorsicht: Kümmeltee regt die Milchbildung an)
  • Bauchmassage mit Kümmelöl im Uhrzeigersinn

Warum haben Babys Bauchschmerzen und Blähungen?

Dazu, warum Dein Baby eigentlich solche Beschwerden zeigt, gibt es verschiedene Theorien-

  1. Verdauungstrakt muss erst noch vollständig ausreifen, bis dahin entstehen Gase, die Blähungen, Schmerzen und Verstopfung verursachen.
  2. Es handelt sich um normale Regulations- und Anpassungsprozesse, die als Schmerzen fehlgedeutet werden.
  3. Durch falsches Stillen, hastiges Trinken oder viel schreien schluckt ein Baby schluckt Luft, die Blähungen verursacht. Dann solltest Du immer auf ein Bäuerchen achten.
  4. Flaschenkinder haben häufiger Verstopfung oder Verdauungsprobleme, weil die Milchnahrung nicht optimal verwertet werden kann.

Natürlich kann immer auch eine medizinische Ursache dahinter stecken, deshalb solltest Du dauerhaft vorkommende Bauchschmerzen immer zeitnah abklären lassen.

Alternative Mittel gegen Bauchschmerzen und Blähungen beim Baby

Wenn Du den Eindruck hast, dass Kümmelzäpfchen nicht so richtig helfen, kannst Du auch folgende Maßnahmen versuchen:

  • Fliegergriff
  • Baby in die Abhalteposition bringen (s. windelfrei)
  • Tragen mit Tragehilfe ( Tragetuch oder Babytrage)
  • Bauchlage
  • „Radfahren“ auf dem Wickeltisch (Beine in Rückenlage anhocken und rhythmisch bewegen)
  • Warmes Bad
  • Kirschkernkissen auf dem Bauch
  • Fenchel-Anis-Kümmeltee für Babys über 6 Monate
  • entblähende Arzneimittel

Auf Pinterest merken: 

Kümmelzäpfchen fürs Baby: Anwendung, Wirkung & Nebenwirkung

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate Links (Werbelinks). Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und es entstehen für dich keine Nachteile.




Vorheriger BeitragNächster Beitrag
Hi, ich bin Hanna (32), Mutter eines kleinen Jungen und Ehefrau. Seit meiner Schwangerschaft habe ich mir viel Wissen über Schwangerschaft, Muttersein, Familie und Erziehung angeeignet. Dieses Wissen teile ich gern umsonst. Aktuell reise ich mit meiner Familie durch die Welt und führe ein Leben als "Digitale Mom".Hier erfährst Du mehr über mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.